nach oben
© Symbolbild: dpa
17.11.2013

Zu Fuß auf Südtangente: 20-Jähriger von Auto erfasst

Karlsruhe/Pforzheim. Tödliche Verletzungen erlitt am frühen Sonntagmorgen auf der Südtangente ein 20 Jahre alter Mann aus Pforzheim. Er war zusammen mit einem ebenfalls 20-jährigen Mann aus Karlsruhe als Fußgänger auf der vierspurigen Südtangente im Bereich der AS Karlsruhe-Mitte unterwegs. Ein 34 Jahre alter Autofahrer aus Neustadt erfasste den jungen Mann frontal. 

Der Autofahrer fuhr auf dem rechten Fahrstreifen der Südtangente in Fahrtrichtung Pfalz. Als er auf seinem Fahrstreifen einen der Männer erkannte, musste er um einen Zusammenstoß zu vermeiden nach links ausweichen. Hierbei erfasste er frontal den auf dem linken Fahrstreifen befindlichen Fußgänger. Der junge Mann zog sich durch den Aufprall tödliche Verletzungen zu.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen waren die beiden jungen Männer zunächst als Mitfahrer in einem Auto unterwegs. Nachdem es wohl mit weiteren Insassen zu Streitigkeiten gekommen war, verließen sie im Bereich der Unfallstelle den Wagen. Die genauen Umstände hierzu müssen noch geklärt werden. Auch unklar ist derzeit, ob die beiden die Gegenfahrbahn erreichen wollten oder von dieser kamen.

Die Südtangente in Fahrtrichtung Pfalz musste für die Zeit der Unfallaufnahme gesperrt werden. Von der Sperrung betroffen waren auch die Ausfahrten der AS Karlsruhe-Mitte in Richtung Pfalz.