nach oben
© Symbolbild dpa
29.09.2017

Zu schnell unterwegs: 18-Jährige landet mit Auto im Enzvorland

Pforzheim. Am Freitagmorgen endete die Autofahrt für eine 18-Jährige im Enzvorland: Sie war auf der Fritz-Ungerer- und Heinrich-Witzenmann-Straße in Brötzingen unterwegs, als sie von der Straße kam, einen Baum streifte und die Böschung hinunterrutschte.

Die junge Autofahrerin war laut Polizei gegen 7.40 Uhr in südöstlicher Richtung unterwegs, als sie in der Linkskurve nach dem CfR-Stadion die Herrschaft über ihren Ford verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Danach streifte der Wagen einen Baum und rutschte die Böschung zum Enzvorland hinab, wo er auf der Wiese zum Stehen kam. Laut Polizei waren offenbar nicht angepasste Geschwindigkeit und mangelnde Fahrpraxis die Ursachen des Unfalles.

Die leicht verletzte junge Frau kam mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Ihr Auto, an dem ein Schaden von rund 2.000 Euro entstand, wurde abgeschleppt. Um den Schaden am Baum kümmerten sich Mitarbeiter des Garten- und Tiefbauamtes.