AdobeStock_242279845
Dass Alkohol am Steuer keine gute Idee ist, musste ein 47-Jähriger Mittwochnacht auf der A8 bei Pforzheim feststellen. 

Zu tief ins Glas geschaut: Betrunkener fährt in Baustellenabsperrung bei Pforzheim-Nord

Pforzheim. Dass man das Auto nach dem Konsum von Alkohol stehen lassen sollte, hat ein 47 Jahre alter Seat-Fahrer Mittwochnacht auf der A8 auf die harte Tour zu spüren bekommen.

Der Mann war mit seinem Wagen in Richtung Stuttgart unterwegs, als er auf Höhe der zurzeit wegen einer Baustelle gesperrten Anschlussstelle Pforzheim-Nord in die dortige Absperrung fuhr und dabei diese sowie sein Auto beschädigte.

Bei einem, im Rahmen der Unfallaufnahme durchgeführten, Alkoholvortest stellten die Beamten der Autobahnpolizei einen Wert von rund 1,3 Promille fest. Der 47-Jährige musste daraufhin eine Blutprobe abgeben, sein Führerschein wurde einbehalten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 2.000 Euro.