nach oben
Hoffen, dass das Wasser noch gefriert: Citymanager Rüdiger Fricke, der Geschäftsführende PZ-Verleger Thomas Satinsky, SWP-Geschäftsführer Wolf-Kersten Meyer und Frank Daudert, Betreiber von „Goldis Stadl“ (von rechts), an der Eisbahn.
Hoffen, dass das Wasser noch gefriert: Citymanager Rüdiger Fricke, der Geschäftsführende PZ-Verleger Thomas Satinsky, SWP-Geschäftsführer Wolf-Kersten Meyer und Frank Daudert, Betreiber von „Goldis Stadl“ (von rechts), an der Eisbahn.
11.11.2015

Zu warm für "City on Ice": Eröffnung ohne Darbietungen auf dem Eis

Temperaturen von bis zu 15 Grad - das ist derzeit einfach zu warm, um die Eisfläche von "City on Ice" auf dem Marktplatz in Betrieb zu nehmen. Jedenfalls nicht heute Abend, wenn um 18.15 Uhr die offizielle Eröffnungfeier bei Goldis Stadl stattfindet, muss auf die traditionellen Darbietungen auf dem Eis verzichtet werden.

Waltraud Knöller vom Wirtschaft und Stadtmarketung gibt sich zuversichtlich, dass bereits am morgigen Donnerstag die Eisfläche in Betrieb genommen werden kann: "Wir bekommen ein zusätzliches Aggregat und hoffen, dass morgen alles wieder planmäßig verläuft." Beim Eröffnungsabend spielt ab 19 Uhr Joachim Ladwig - "Gentleman of Music".

Leserkommentare (0)