nach oben
22.08.2008

Zufrieden an Enz und Nagold

PFORZHEIM. Vier von fünf Befragten sagen, dass man im Großraum Pforzheim sehr gut lebt. Allerdings gibt es örtliche Unterschiede – ausgerechnet in Pforzheim, dem Zentrum der Region, sehen die Leute vieles kritischer.

Es waren die weichen Faktoren, immer schon, die das Lebensgefühl in einer Region weitaus stärker prägen als die harten Fakten. Die Landschaft, die Geborgenheit, die Freizeit, die Gastronomie, dazu Veranstaltungen und Kultur in und um Pforzheim erhalten im Regionalmonitor Nordschwarzwald exzellente Werte, während die wirtschaftliche Lage, zukunftsfähige Jobs und die Infrastruktur eher zwiespältig beurteilt werden. Obwohl also die weichen Faktoren besser bewertet werden als die harten materialistischen, lässt es sich gut leben im Großraum Pforzheim zwischen Bretten und Calw, zwischen Remchingen und Heimsheim, zwischen Enzklösterle und Mühlacker. Vier von fünf der für den Regionalmonitor Befragten sehen das so.
Ganz streng und genau genommen sind es 79 Prozent, die da dem Satz „Alles in allem kann man in der Region, in der ich lebe, sehr gut leben“ mit der Einschätzung „Stimmt genau“ oder „Stimmt“ ihren Segen erteilt haben. Und damit kommt der Nordschwarzwald sehr gut weg. Er hat im Vergleich zu einer deutschlandweiten Befragung im Jahr 2003 seinen Wert gehalten und lag schon damals über dem bundesweiten Schnitt, der gerade mal 69 Prozent betrug.

Schaut man sich die Zufriedenheit mit dem Leben in der Region nach einzelnen Aspekten an, dann bekommt die Landschaft die besten Noten. 89 Prozent der Befragten – also praktisch jeder Neunte – sind damit „vollkommen zufrieden“ oder „zufrieden“. An zweiter Stelle folgt das Sicherheitsgefühl: 77 Prozent sind damit zumindest zufrieden, wenn nicht gar restlos von ihrer Sicherheit überzeugt. Auf den Plätzen dahinter: Freizeit, Gesundheit, Gastronomie und Veranstaltungen inklusive Kultur. Wobei es auffällige Unterschiede auch innerhalb der einzelnen Gebiete gibt, aus denen sich der untersuchte Großraum Pforzheim zusammensetzt. „Die höchste Lebensqualität bescheinigen ihrer Region die Menschen aus dem westlichen Enzkreis und aus Bretten“, haben die Macher des Regionalmonitors herausgefunden. „Geringere Lebensqualität empfinden die Menschen in Calw und in Pforzheim.“ Dies treffe nicht nur global auf die Lebensqualität zu, sondern auch auf nahezu alle der abgefragten Einzelaspekte.