nach oben
08.10.2009

Zuhören, mitschreiben, nachlesen - und dann abfeiern

PFORZHEIM. Tagsüber stundenlang zuhören und mitschreiben, abends statt Kneipe und TV noch ewig lange in unverständlichen Fachbüchern wälzen - das Leben eines Studenten ist hart und voller Entbehrungen. Es sei denn, er studiert an der Hochschule Pforzheim. Hier müssen zwar auch ein paar Tausend Studenten ordentlich pauken, aber hier wird auch ordentlich gefeiert. Zum Beispiel bei der SAP (Semesteranfangsparty) im Pforzheimer Studentenclub "plus+".

Allein zum Semesteranfang kamen rund 1000 neue Studenten an die Hochschule Pforzheim. Und etwa genau so viele feierten im Laufe der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im "plus+". Ein volles Haus - und selbst davor stauten sich die Massen in einer viele Meter langen Schlange.

Drinnen brachte DJ Wild Cut die Massen in Schwung. Zuckende Leiber, treibende Beats - so muss es abgehen. Feierwütige nutzten die Chance, einmal so ganz ohne Stundenplan ausgiebig das Partytier herauszulassen. So schlecht können Pforzheim als Gastgeber und die Studenten als Gäste gar nicht sein, wenn man die Stimmung der SAP als Maßstab nimmt. Und wenn es nach dem Willen der "plus+"-Macher geht, wird das Feiern in diesem Semester so schnell kein Ende finden.