WhatsApp Image 2019-09-01 at 23.11.51 (4)
Die Kreuzung glich am Sonntagabend einem Trümmerfeld.

Zusammenstoß auf B294: Auto landet in Fußgängerunterführung - vier Verletzte

Pforzheim. Bei einem heftigen Zusammenstoß am Sonntagabend in Pforzheim sind laut Polizei vier Personen verletzt worden. Gleich vier Rettungswagen sowie mehrere Polizeistreifen und Feuerwehrfahrzeuge waren an der Unfallstelle auf der B294 nahe des Brötzinger Bahnhofs vor Ort.

Rettungskräften und Augenzeugen bot sich gegen 22.45 Uhr ein schlimmer Anblick, die Kreuzung Kelterstraße/Dietlingerstraße glich einem Trümmerfeld. Ein Fahrzeug wurde bis in die Fußgängerunterführung am Brötzinger Bahnhof geschleudert.

Drei Verletzte bei heftigem Zusammenstoß auf der B294 in Brötzingen
Video

Vier Verletzte bei heftigem Zusammenstoß auf der B294 in Brötzingen

WhatsApp Image 2019-09-01 at 23.11.51 (4)
Bildergalerie

Schwerer Unfall auf B294: Auto wird in Unterführung geschleudert

Der Polizei zufolge übersah der 20-jährige Seat-Fahrer aus Richtung Dietlingen kommend eine rote Ampel. Demnach nahm er dem 22-jährigen Autofahrer die Vorfahrt, der auf der Kelterstraße auf die Kreuzung zufuhr. So kam es zum Zusammenstoß. Durch den heftigen Aufprall wurde der VW des 22-Jährigen bis in die Unterführung geschleudert. Er und seine beiden 19- und 20-jährigen Beifahrer wurden leicht verletzt und nach der Erstversorgung am Unfallort ins Krankenhaus gebracht. Der Unfallverursacher im Seat wurde ebenfalls leicht verletzt. 

Wie die Polizei mitteilte, entstand ein Sachschaden von rund 13.000 Euro.

Zunächst hatte eine Polizeisprecherin erklärt, dass einer der Autofahrer die Vorfahrt des anderen beim Linksabbiegen missachtete. Diese Annahme bestätigte sich nach näherer Untersuchung des Unfallhergangs jedoch nicht.

Nina Tschan

Nina Tschan

Zur Autorenseite