nach oben
Soziale Phobie: Manche Betroffene können sich aus Angst, sich zu blamieren nur noch verkriechen. Foto: Thomas Eisenhuth
Soziale Phobie: Manche Betroffene können sich aus Angst, sich zu blamieren nur noch verkriechen. Foto: Thomas Eisenhuth
08.09.2016

Zuversicht in Zeiten der Angst: Selbsthilfegruppe für soziale Phobien

Pforzheim. Thomas H. hat gelernt, mit seinen sozialen Phobien zu leben. Seine Selbsthilfegruppe existiert seit einem Jahr und möchte anderen Betroffenen Mut machen.

Erst 2012 hat Thomas H. mit seiner Verhaltenstherapie begonnen. Erst dann hatte er den Mut, in der Sprechstunde beim Arzt anzurufen, um einen Termin zu vereinbaren. Zwei Jahre sei ihm dieser Schritt unmöglich gewesen, sagt der 50-Jährige. Dabei hätte er dringend Hilfe benötigt. Er leidet seit seiner Jugend an einer sozialen Phobie, hat Probleme, mit fremden Menschen ins Gespräch zu kommen.

Die Pforzheimer Gruppe trifft sich jeden ersten und dritten Freitag von 19 bis 20.30 Uhr an der Frankstraße 83. Einer der Betroffenen moderiert die Gruppe.

Eine Anmeldung ist nicht nötig. Ein Kontakt ist möglich unter spkraichtal@gmail.de, kontakt@sp-pforzheim.de, Infos gibt es unter www.sp-pforzheim.de.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.