titel9
Ein Auffahrunfall auf der A8 sorgt für einen langen Stau zwischen Pforzheim-Nord und Karlsbad. 

Zwei Auffahrunfälle blockieren A8: Staus auch in und um Pforzheim

Pforzheim. Zwei Auffahrunfälle zwischen den A8-Anschlussstellen Pforzheim-Nord und -Ost haben am Dienstag nicht nur die Autobahn stundenlang blockiert, sondern auch noch die Umleitungsstrecken in und um Pforzheim verstopft. Von 11 Uhr an bis zum abendlichen Feierabendverkehr gab es kilometerlange Staus und stockenden Verkehr in beiden Richtungen.

Stauende übersehen: LKW-Fahrer nach Unfall auf A8 verletzt
Video

Stauende übersehen: LKW-Fahrer nach Unfall auf A8 verletzt

_MG_1439
Bildergalerie

Lkw-Unfall auf der A8 bei Pforzheim-Nord

Um 11.05 Uhr war ein Lkw bei Pforzheim-Nord auf einen verkehrsbedingt anhaltenden Lkw aufgefahren. Gemeldet wurde ein eingeklemmter Fahrer, der beim Eintreffen der Feuerwehr Pforzheim jedoch schon aus dem eingedrückten Führerhaus befreit war und von den Rettungskräften prophylaktisch in ein Krankenhaus verbracht wurde. Die Feuerwehr musste ausgelaufene Betriebsstoffe binden und aufnehmen, bevor sie dann der Autobahnmeisterei die weitere Straßenreinigung überließ. Gegen 17 Uhr war die Unfallstelle wieder freigegeben – der Abbau des Staus dauerte jedoch noch länger.

Zwei von drei Fahrspuren waren wegen der Unfallaufnahme und Bergung der Lkw blockiert, was schnell zu einem bis zu zwölf Kilometer langen Stau bis zur Anschlussstelle Karlsbad führte. Die A8-Ausfahrt bei Pforzheim-West war rasch überlastet. Auf den Umleitungsstrecken durch den Enzkreis und die Stadt in Richtung Anschlusstelle Pforzheim-Ost floss der Verkehr nur sehr zäh.

Auf der Gegenfahrbahn bot sich kurz nach dem Lkw-Unfall ein ähnliches Bild. Um 11.48 Uhr gab es hier einen Auffahrunfall, bei dem nach ersten Informationen ein Auto einen Dachgepäckträger mit zwei Fahrrädern verloren haben soll. Die Polizei meldete anfangs eine Gefahr durch eine ungesicherte Unfallstelle auf dem linken Fahrstreifen und Personen auf der Fahrbahn.

Hinter der Unfallstelle staute es sich bis Pforzheim-Ost. Weiter zurück in Richtung Heimsheim gab es auf neun Kilometer stockenden Verkehr. Auch der Umleitungsverkehr in Richtung Karlsruhe floss lange Zeit nur zäh. Am Abend hatte sich der Stau aufgelöst, der Stop-and-go-Verkehr hielt sich allerdings noch länger.