Symbolbild Rettungsdienst
 

Zwei Fußgänger bei Unfällen in Pforzheim schwer verletzt

Pforzheim. Sowohl am Dienstag als auch am Mittwoch sind jeweils Fußgänger in Pforzheim von Autos erfasst und schwer verletzt worden.

Der Polizei zufolge war am Dienstagnachmittag eine 54-jährige Autofahrerin gegen 16 Uhr auf dem Hohwiesenweg in westliche Richtung unterwegs, als sie offenbar durch die Sonne geblendet wurde. Sie erfasste mit ihrem Fahrzeug einen 21-Jährigen Fußgänger, der auf der linken Fahrbahnseite in dieselbe Richtung unterwegs war. Der verhältnismäßig schmale Hohwiesenweg verfügt über keinen Gehweg. Der 21-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Auto entstand Sachschaden von rund 1.500 Euro.

Am Mittwochmorgen war ein 51-jähriger Autofahrer um kurz nach 6 Uhr auf der Büchenbronner Brücke unterwegs, als er einen 59-jährigen Fußgänger erfasste, der die Fahrbahn überqueren wollte. Der 59-Jährige erlitt hierdurch schwere Verletzungen und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Es entstand Sachschaden von insgesamt rund 1.000 Euro.

Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer (07231) 186-3111 bei der Verkehrspolizeiinspektion Pforzheim zu melden.