nach oben
16.06.2012

Zwei Kinder angefahren

Pforzheim/Niefern-Öschelbronn. Am Freitagmittag sind gleich zwei Kinder von Autofahrern angefahren worden. Der erste Unfall ereignete sich in der Westlichen Karl-Friedrich-Straße in Pforzheim.

An der Haltestelle Stadtmuseum lief das Kind zwischen zwei noch stehenden Stadtbussen auf die Fahrbahn und wurde hierbei von einem 49-jährigen Peugeot-Fahrer aus Pforzheim erfasst und schwer verletzt. Das Kind wurde vom DRK an der Unfallstelle erstversorgt und anschließend in ein Pforzheimer Krankenhaus gebracht. Am Peugeot entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro.

Der zweite Unfall ereignete sich um 13.45 Uhr in Niefern. Ein 73-jähriger Citroen-Fahrer fuhr aus seiner Garage heraus und über den dortigen Gehweg in die Pforzheimer Straße ein. Dabei übersah er einen auf dem Gehweg entgegen der Fahrtrichtung fahrenden neunjährigen BMX-Fahrradfahrer aus Niefern-Öschelbronn. Bei dem Zusammenstoß wurde das Kind schwer, jedoch nicht lebensgefährlich, verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von zirka 600 Euro.