nach oben
Mit einer Faustfeuerwaffe hat ein unbekannter Räuber eine Spielhalle an der Westlichen überfallen. Noch scheint es keine Spur zu ihm zu geben.
Mit einer Faustfeuerwaffe hat ein unbekannter Räuber eine Spielhalle an der Westlichen überfallen. Noch scheint es keine Spur zu ihm zu geben. © Symbolbild: dpa
© Symbolbild: dpa
21.06.2013

Zwei Maskierte überfallen Spielhalle in Brötzingen

Brötzingen. Eine Spielhalle an der Westlichen-Karl-Friedrich-Straße in Pforzheim-Brötzingen ist am Freitagabend von zwei maskierten Tätern überfallen worden. Sie bedrohten einen 57-jährigen Angestellten sowie einen anwesenden 24-jährigen Gast mit einer Faustfeuerwaffe und raubten aus einer Kasse Bargeld in bislang unbekannter Höhe.

Anschließend flüchteten die Räuber zu Fuß durch einen Hinterausgang über die Turngartenstraße in Richtung Frankstraße. Eine sofort eingeleitete Fahndung unter Beteiligung eines über der Weststadt und Brötzingen kreisenden Polizeihubschraubers blieb ohne Ergebnis. Auch am Sonntag, so meldet es die Polizei, gebe es noch keine heiße Spur zu den Tätern.

Vor knapp zwei Wochen wurde in der Pforzheimer Innenstadt die Targo-Bank überfallen. Spielhallen in Pforzheim waren bereits im April und Mai Ziele von Räubern gewesen. Am 19. April war ein Spielcasino an der Luitgardstraße das Ziel, am 12. Mai hatte ein 22-Jähriger mit einem Motorradhelm maskiert und einer Pistole bewaffnet eine Spielothek an der Luisenstraße ausgeraubt und mehrere Tausend Euro erbeutet.

Ob ein Zusammenhang zwischen den Überfällen besteht, ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon (07231) 186-0 um Zeugenhinweise.

Leserkommentare (0)