nach oben
Die Polizei sucht nach einem Unfall auf der A8 dringend nach einem flüchtigen Lkw-Fahrer.
Die Polizei sucht nach einem Unfall auf der A8 dringend nach einem flüchtigen Lkw-Fahrer. © Symbolbild PZ
26.10.2017

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf A8 bei Pforzheim - Verursacher flüchtig

Pforzheim. Bei einem Unfall auf der A8 bei Pforzheim mit mehreren beteiligten Fahrzeugen sind am Mittwochmittag zwei Personen schwer verletzt worden. Außerdem entstand ein hoher Sachschaden. Der eigentliche Unfallverursacher kümmerte sich nicht um das Geschehen, sondern fuhr einfach davon. Nun sucht die Polizei dringend Zeugen.

Laut Verkehrspolizei war der unbekannte Fahrer eines Sattelzugs gegen 12.35 Uhr auf der A8 von Stuttgart kommend in Richtung Karlsruhe unterwegs. Direkt vor der Autobahnausfahrt Pforzheim-Süd kam es zu einem Rückstau und der Sattelzuglenker wechselte vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen. Hierbei übersah er aber offenbar den bereits links neben ihm auf der mittleren Spur fahrenden BMW eines 74-Jährigen. Der BMW-Fahrer wich dem herüberziehenden Lastzug nach links aus, kollidierte hierbei allerdings mit einem weiteren BMW, der sich auf der linken Fahrspur befand. Nach diesem ersten Zusammenstoß geriet das Auto des 74-Jährigen gegen die Mittelleitplanke, wurde von dort abgewiesen und prallte letztlich gegen die Seite eines italienischen Lkws, wodurch der BMW schließlich zum Stehen kam. Der unbekannte Unfallverursacher setzte seine Fahrt indessen ungehindert fort.

Durch das Unfallgeschehen erlitten der 74-jährige BMW-Fahrer sowie sein 37-jähriger Beifahrer schwerere Verletzungen. Sie wurden von alarmierten Rettungskräften zunächst vor Ort versorgt und anschließend zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der 58-jährige Fahrer des zweiten BMW sowie der 40 Jahre alte Fahrer des italienischen Lkws blieben unverletzt. An den drei unmittelbar beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 11.000 Euro.

Die Ermittler des Autobahnpolizeireviers Pforzheim bitten Zeugen, die Hinweise auf den flüchtigen Sattelzug geben können, sich unter (07231) 125-810 zu melden.