760_0900_99220_Skelettfund_Ausgrabung_03.jpg
Schaurig-schöner Anblick von historischem Interesse: die Knochen zweier Dominikanermönche, Angehöriger eines Bettelordens. Foto: Meyer

Zwei Skelette bei Ausgrabungen hinterm Rathaus gefunden

Pforzheim. Lange bevor die Goldstadt Goldstadt wurde, selbst Jahrhunderte vor der Geburt ihres großen Sohns Johannes Reuchlin lebten diese beiden in Pforzheim, deren Skelette am Donnerstag bei den Ausgrabungen hinterm Technischen Rathaus zutage traten – ordentlich beerdigt in Gräbern des alten Dominikanerklosters.

Genauer: unter dem Umgang des Klosterhofs, den man sich so wie im Kloster Maulbronn vorstellen könne, wie Grabungsleiterin Marianne Lehmann vom Landesamt für Denkmalpflege sagt. Sie und ihre Kollegen dokumentieren hinter den Rathäusern seit dem Jahr 2012, welche Hinterlassenschaften des

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?