nach oben
Es ist ein gewohntes Bild für Autofahrer aus der Region: Stau auf der A8.
Es ist ein gewohntes Bild für Autofahrer aus der Region: Stau auf der A8. © Symbolbild dpa
13.10.2017

Zwei Unfälle im Feierabendverkehr: Geduldsprobe für Fahrer auf A8

Heimsheim/Niefern-Öschelbronn/Pforzheim. Es war mal wieder eine Geduldsprobe für die Autofahrer auf der A8: Am Freitagnachmittag staute sich der Verkehr in Richtung Karlsruhe bereits ab Heimsheim kilometerlang. Grund dafür waren gleich zwei Unfälle im Feierabendverkehr.

Bei beiden Unfällen kamen keine Personen zu Schaden, sondern es handelte sich lediglich um Blechschäden, so Polizeisprecher Ralf Minet gegenüber PZ-news. Allerdings verursachten die Auffahrunfälle – einer auf Höhe von Niefern-Öschelbronn und einer nach dem Rasthof Pforzheim – einen Stau von teilweise bis zu 16 Kilometern (Stand 19.40 Uhr Uhr). Bei der sehr hohen Verkehrsdichte auf der A8 führe "jede Kleinigkeit zum Kollaps", so Minet. Zwischen Pforzheim-Ost und -Nord wurden nicht nur 2 Kilometer stockender Verkehr, sondern auch noch Neugierige an der Unfallstelle gemeldet.

Auch auf der Gegenfahrbahn staute es sich am Abend um 19.40 Uhr von Karlsbad bis Pforzheim-Nord auf 5 Kilometern, weil wegen eines Unfalls zwischen Pforzheim-West und -Nord der mittlere und der linke Fahrstreifen gesperrt werden musste. 

Auch in den umliegenden Gemeinden gestaltete sich der Verkehr sehr zäh: Beispielsweise in Wurmberg und auf der B10 bei Niefern mussten die Autofahrer Nerven und Geduld beweisen.

Damit Sie immer über die Situation auf den Straßen in der Region und darüber hinaus informiert sind, hat PZ-news hier die aktuellen Verkehrsmeldungen für Sie: