nach oben
Schuss-, Stich und Hiebwaffen wurden bei einer Razzia bei den United Tribuns gefunden.
Schuss-, Stich und Hiebwaffen wurden bei einer Razzia bei den United Tribuns gefunden. © Seibel
Unter anderem eine Maschinenpistole war bei einer Razzia bei den "United Tribuns" im Januar gefunden worden.
Unter anderem eine Maschinenpistole war bei einer Razzia bei den "United Tribuns" im Januar gefunden worden. © PZ-Archiv
28.06.2011

Zwei United Tribuns zu Bewährungsstrafen verurteilt

PFORZHEIM. Das Jugendschöffengericht hat am Dienstag zwei ehemalige Mitglieder der „United Tribuns“ zu je eineinhalb Jahren auf Bewährung verurteilt. Ein dritter Mann bekam ein Jahr und zwei Monate und ist seit dem Ende der Verhandlung wieder auf freiem Fuß. In seinem Keller hatte die Polizei bei einer Razzia im Februar eine Maschinenpistole gefunden.

Die Männer ließen über ihre Rechtsanwälte einräumen, einer von ihnen habe die Waffe für 1100 Euro in Mannheim erworben, um sie seinem Freund, einem ausgewiesenen Waffennarren, zu schenken. Man habe die Waffe dann dem dritten Mann zum Säubern und zur Verwahrung gegeben. Das Gericht vermochte keinen Zusammenhang zwischen dem Kauf der Waffe und den Auseinandersetzungen zwischen den „United Tribuns“ und den „Hells Angels“ sehen. Die Staatsanwaltschaft hatte für die beiden Ex-“Tribuns“ zwei Jahre ohne Bewährung gefordert. ol

Leserkommentare (0)