760_0900_99092_99235985.jpg
Verweiblicht: Mehr als zwei Drittel aller Studienanfänger im Fach Medizin sind Frauen. In Pforzheim liegt der Frauenanteil bei den Ärzten derzeit noch bei 40 Prozent.  Foto: dpa-Archiv 

Zwischen Job und Familie: Immer mehr Ärztinnen – Das sind die Folgen für Kliniken und Praxen

Pforzheim. An den Universitäten hat sich das Bild gewandelt. Dominierten dort einst die Männer das Bild, sind inzwischen mehr als zwei Drittel der Studienanfänger im Fach Medizin weiblich. Der rasant wachsende Frauenanteil der Ärzteschaft bleibt nicht ohne Auswirkungen auf Praxen und Krankenhäuser.

Große Herausforderungen

Auch am Siloah St. Trudpert Klinikum ist dies zu spüren. Rund 44 Prozent der Ärzte sind Frauen, und nur die Hälfte davon arbeitet Vollzeit wie Dr. Natalja Mikurov. Die

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?