nach oben
Der geschäftsführende Verleger der Pforzheimer Zeitung, Thomas Satinsky.
Der geschäftsführende Verleger der Pforzheimer Zeitung, Thomas Satinsky. © PZ
11.08.2017

Kommentar: Die FDP ist wieder wer

Die FDP ist wieder wer. Die Liberalen haben Lindner, aber keine echte Vision

Parteichef Christian Lindner, der „Messias der Liberalen“, hat der FDP wieder Selbstbewusstsein eingehaucht. Mit ihm als Zugpferd kann man wieder Wahlen gewinnen und träumt - wohl zu Recht - vom Wiedereinzug in den Bundestag nach den Wahlen im September.

Die FDP von heute unterscheidet sich von der im Jahr 2013 aus dem Bundestag gewählten Mannschaft. Von wegen Spaßpartei! Und man wird nicht unter den Wahlsiegern sein, wenn der einzige Programmpunkt „Geringere Steuerbelastung“ heißt.

Also versucht Frontmann Christian Lindner ganz bewusst diffus zu bleiben bei den FDP-Wahlzielen. Für Deutschland müsse die „weltbeste Bildung“ her, sagt Lindner.

Das hört sich alles super-gut an, aber wenn man Städte wie Pforzheim anschaut, die aufgrund ihrer Soziostruktur die größten Probleme haben, Kinder in den Stand zu versetzen, sicher Deutsch zu können in Wort und Schrift, kommen doch gewaltige Zweifel an der Umsetzbarkeit des FDP-Programms auf. Zumal die Schulen in kleinen und mittleren Großstädten oft in einem baulich lausigen Zustand sind.

Dies aber bedeutet Schulden machen oder Steuern erhöhen. Mit der FDP in der Regierung ist das nicht machbar. Denn die Steuern sollen halt doch ein bisschen gesenkt werden, fordert Lindner. Also doch ganz die alte Klientelpartei FDP?

Schicken Sie Ihre Meinung zum Kommentar an: thomas.satinsky@pz-news.de

Den Kommentar in voller Länge lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Umfrage

Hat sich die FDP unter Parteichef Christian Lindner grundlegend geändert?

Ja 9%
In Teilen schon 27%
Nein 59%
Weiß nicht 5%
Stimmen gesamt 562

HWB
11.08.2017
Kommentar: Die FDP ist wieder wer - aber wo sind die Visionen?

Wo bitte ist die FDP Wahlgewinner? Zum siegen gehören mehr Prozent als 6. Wo ist ein Programm, wenn Lindner sich in russisch/ukrainische Probleme einmischt ist das eine Frechheit und geht den Brüllkesohn garnichts an. Bildung haben andere auch auf dem Schirm. Also was hat sich an dieser Fraktion geändert? Sind, wenn sie den Sprung in den Bundestag schaffen, genauso überbezahlte Hartz IV-Empfänger wie die anderen Parteien auch. mehr...

Isis
11.08.2017
Kommentar: Die FDP ist wieder wer - aber wo sind die Visionen?

Lindner, dieses selbstverliebte Plappermaul!! mehr...

Eiermann
11.08.2017
Kommentar: Die FDP ist wieder wer - aber wo sind die Visionen?

2009 habe ich mich über das gute Bundestagswahlergebnis der FDP gefreut. Nachdem die CDU zunehmend auf Linkskurs gegangen ist, war sie noch die einzige Partei, die für die Marktwirtschaft eingetreten ist. Leider haben es Westerwelle und Konsorten komplett verbockt. Jetzt hat Lindner noch mal eine Chance. Bei einer Regierungsbeteiligung darf er vor allem eines nicht tun: Merkel in den Hintern kriechen, nachdem schon in der CDU keiner mehr die Eier hat auch nur ansatzweise eine eigene Meinung zu ...... mehr...

Faelchle
11.08.2017
Kommentar: Die FDP ist wieder wer - aber wo sind die Visionen?

Die FDP ist gleichzeitig Umfaller und Stehauf-Männchen. mehr...