nach oben
Treffen sich wieder auf dem G7-Gipfel: US-Präsident Donald Trump soll die Deutschen als "sehr böse" bezeichnet haben, weil sie so viele Autos in den USA verkaufen würden. Bundeskanzlerin Angela Merkel dürfte das nicht gefallen.
Treffen sich wieder auf dem G7-Gipfel: US-Präsident Donald Trump soll die Deutschen als "sehr böse" bezeichnet haben, weil sie so viele Autos in den USA verkaufen würden. Bundeskanzlerin Angela Merkel dürfte das nicht gefallen. © Fotolia/Dietz/dpa
03.05.2017

News to go: Erster G7-Wirtschaftsgipfel mit US-Präsident Trump

Schwierige Themen an symbolträchtigem Ort: Die Staats- und Regierungschefs der G7-Staaten kommen in Taormina auf Sizilien zusammen - und damit quasi in Sichtweite der Flüchtlingskrise: Von Libyen wagen täglich Menschen den Weg übers Mittelmeer nach Europa. Über die Lösung der Krise besteht wenig Einigkeit, das gilt auch für die anderen großen Themen des Gipfels, die Handels- und Klimapolitik. 

Für US-Präsident Donald Trump ist es der erste G7-Gipfel, ebenso für Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, die britische Premierministerin Theresa May und Italiens Ministerpräsident Paolo Gentiloni. Aber alle Augen werden sich auf Trump richten - und darauf warten, ob er poltert und schubst oder sich eher staatsmännisch geben wird.

Schlagzeilen der Nacht 

• Trump beschwert sich über deutschen Handelsüberschuss

• FBI untersucht Kushners Moskau-Verbindungen

• Einreiseverbot: US-Regierung zieht vor Obersten Gerichtshof

• Britische Polizei kooperiert wieder mit US-Behörden

• Bayern und Ukraine wollen enger zusammenarbeiten

• Wolfsburg siegt im ersten Relegationsspiel gegen Braunschweig

Mensch der Nacht

Jared Kushner

Jared Kushner, Schwiegersohn und einer der engsten Berater von US-Präsident Donald Trump, steht nach US-Medienberichten nun mit im Fokus von Russland-Untersuchungen der Bundespolizei FBI. Sie sollen klären, ob es 2016 vor der US-Wahl Absprachen zwischen Russland und Trumps Wahlkampfteam gegeben hat.

Zahl der Nacht

35

Bei einem Luftangriff der US-geführten Koalition sind im Osten Syriens nach einem Bericht der Beobachtungsstelle für Menschenrechte mindestens 35 Zivilisten ums Leben gekommen. Bei dem Angriff sei in der Ortschaft Al-Mayadeen ein Wohngebäude von zwei Raketen getroffen worden, teilten die Beobachter in der Nacht mit.

Zitat der Nacht

"Die Deutschen sind böse, sehr böse."

(US-Präsident Donald Trump soll bei seinem Treffen mit den EU-Spitzen heftige Kritik am deutschen Handelsbilanz-Überschuss geübt haben. Die Deutschen seien «bad, very bad», berichteten die «Süddeutsche Zeitung» und «Der Spiegel» unter Berufung auf Teilnehmer der Runde.)

Top-Themen des Tages

G7-Gipfel auf Sizilien: Differenzen in Handel und Klimaschutz

Die Staats- und Regierungschefs der großen westlichen Industriestaaten treffen sich (11.30 Uhr) in Taormina auf Sizilien. Es gibt schwierige Themen auf dem zweitägigen G7-Gipfel. Differenzen gibt es insbesondere beim Klimaschutz, der Handels- sowie Migrationspolitik. Für US-Präsident Donald Trump ist es der erste G7-Gipfel, ebenso für Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, die britische Premierministerin Theresa May und Italiens Ministerpräsident Paolo Gentiloni.

Ermittlungen nach Anschlag in Manchester

Über den Attentäter von Manchester, Salman Abedi, und sein Umfeld kommen weitere Einzelheiten ans Licht. Inzwischen sind mehrere Verwandte des Briten libyscher Abstammung in Haft, und es werden Vorwürfe laut, die Behörden hätten Warnungen ignoriert. Wie groß das Netzwerk Abedis war, ist eine der Fragen, der die Ermittler nachgehen.

Politische Prominenz auf dem Kirchentag

Auf dem Evangelischen Kirchentag in Berlin und Wittenberg werden zahlreiche Politiker und Politikerinnen an Diskussionsveranstaltungen teilnehmen. Darunter sind unter anderen SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) (beide 11 Uhr). Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) predigt in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche (11.30 Uhr).

Außerdem interessant

• Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) stellt in Nürnberg einen neuen, angeblich deutschlandweit einmaligen, Polizei-Messenger vor (13.00 Uhr).

• Am Abend fängt für Muslime weltweit der Fastenmonat Ramadan an.

• In Aachen stehen ein Vater und zwei Söhne nach einer Gewalt-Attacke wegen eines Knöllchens vor Gericht (09.00 Uhr).

• In Antofagasta (Chile) wird der Grundstein gelegt für das Extremely Large Telescope, das weltweit größte optische Teleskop (20.00 Uhr)

• Auf dem Internationalen Filmfestival Cannes wird unter anderem Fatih Akins Film «Aus dem Nichts» gezeigt.

• Die Band Aerosmith gibt in München (18.00 Uhr) das erste von drei Deutschland-Konzerten auf der Abschiedstournee.

• DFB-Pokalfinale der Frauen in Köln: SC Sand gegen VfL Wolfsburg (13.00 Uhr)

Blick zurück

Heute vor ...

• 20 Jahren übernimmt der Schweizer Pharmakonzern Hoffmann La-Roche AG für elf Milliarden US-Dollar die internationale Boehringer Mannheim Gruppe.

• 45 Jahren unterzeichnen US-Präsident Richard Nixon und der KPdSU-Generalsekretär Leonid Breschnew in Moskau das SALT-I-Abkommen zur Begrenzung der strategischen Rüstung.

• 65 Jahren wird der sogenannte Deutschlandvertrag zwischen der Bundesrepublik und den Westmächten unterzeichnet. Damit wird das Besatzungsstatut beendet.

Geburtstag haben heute

• Luca Toni (40), italienischer Fußballspieler (FC Bayern München 2007-2010)

• Olivia Pascal (60), deutsche Schauspielerin (TV-Serie «SOKO 5113»)

• Wilfried Schulz (65), deutscher Intendant (Düsseldorfer Schauspielhaus) und Dramaturg