nach oben
Angela Merkel (CDU) und Martin Schulz (SPD) hoffen nach dem Scheitern eines Jamaika-Bündnisses von Union, FDP und Grünen auf positiv endende Verhandlungen über eine große Koalition.
Angela Merkel (CDU) und Martin Schulz (SPD) hoffen nach dem Scheitern eines Jamaika-Bündnisses von Union, FDP und Grünen auf positiv endende Verhandlungen über eine große Koalition. © dpa/Fotolia/Dietz
13.12.2017

News to go: Noch Hürden vor Weichenstellung für große Koalition

Für die nach der Bundestagswahl im September angeschlagenen Angela Merkel (CDU), Martin Schulz (SPD) und Horst Seehofer (CSU) geht es heute um sehr viel. Nach dem Scheitern eines Jamaika-Bündnisses von Union, FDP und Grünen soll nun entschieden werden, ob Verhandlungen über eine große Koalition aufgenommen werden.

Noch sind bei den Sondierungen hohe Hürden zu nehmen, vor allem wird ums Geld gestritten. 

Das bewegt Pforzheim und die Region

• Am Montag, den 15. Januar 2018, geht es los: Pforzheims Fußgängerzone erhält ein neues Gesicht. Was genau zwischen Marktplatz und Leopoldplatz bis Jahresende geplant ist, erklärt die PZ anhand von acht Zahlen.

• Die Bürgerinitiative zur Erhaltung des Naherholungsgebiets Nord (BI Nord) hat Widerstand gegen die Pläne für ein Gewerbegebiet Klapfenhardt auf der Wilferdinger Höhe angekündigt. Sie wirft OB Peter Boch vor, einen schützenswerten Wald opfern zu wollen.

• In Pforzheim pochen Landräte des Deutschen Landkreistags auf Alterstests für junge Flüchtlinge. Zuwanderung von Fachkräften solle zudem leichter werden.

• Am Mittwochvormittag hat ein außergewöhnliches Flugobjekt bei Autofahrern auf der A8 für großes Aufsehen gesorgt: Ein Militärflugzeug kreiste unter anderem in Höhe von Heimsheim und Leonberg über der Autobahn.

• Wegen eines Gasalarms ist die Feuerwehr Mühlacker am Mittwoch in Enzberg ausgerückt. Die Einsatzkräfte evakuierten sofort ein Wohn- und Geschäftsgebäude, in dem sich etwa 20 Personen aufhielten. 

Schlagzeilen der Nacht 

• Sondierer wollen Gespräche abschließen

• Dritte Tarifrunde für die Metallindustrie

• Iran: USA fordern Freilassung aller politischen Gefangenen

• Klagewelle zu Abgasmanipulationen erfasst Ford

• Berichte: Ermittler drohen Bank-Managern mit Haft

• NRW: Mehr Geld für Loveparade-Opfer

• Dresden: Hund auf Asylbewerberin gehetzt

• Wieder gewaltsame Proteste in Tunesien

• Toyota und Mazda bauen neues US-Werk

• Trump will Verleumdungsgesetze verschärfen

Karin von Aroldingen

Die frühere Primaballerina Karin von Aroldingen, die in Deutschland geboren und in New York zum Star wurde, ist tot. 1941 im thüringischen Greiz geboren, lernte sie das Tanzen in Deutschland und war Teil des Ballett-Ensembles in Frankfurt, bevor sie Anfang der 60er Jahre zum legendären Choreographen George Balanchine nach New York wechselte.

Zahl der Nacht

1729926483

Nach über fünf Jahren im Botschaftsasyl in London hat der Wikileaks-Gründer Julian Assange eine ecuadorianische Ausweisnummer erhalten. Seit gestern wird der Australier mit der Nummer 1729926483 im Zivilregister des südamerikanischen Landes geführt. Was die Registrierung für den juristischen Konflikt um Assange bedeutet, war zunächst unklar.

Zitat der Nacht

"Die größte Gefahr für Politiker ist, wenn sich herausstellt, dass alles funktioniert, ohne dass wir dabei sind."

(Außenminister Sigmar Gabriel gestern bei einem Empfang des Ost-Ausschusses der deutschen Wirtschaft in Berlin zur Regierungsbildung)

Top-Themen des Tages

Letzter geplanter Tag der GroKO-Sondierungen

Fünf Tage nach dem Start wollen CDU, CSU und SPD heute ihre Sondierungen über eine Fortsetzung der großen Koalition abschließen. Die größten Knackpunkte dürften bis spät in die Nacht verhandelt werden. Bis zuletzt waren beispielsweise zentrale Steuer- und Finanzfragen sowie wesentliche Entscheidungen in den Bereichen Migration, Arbeitsmarkt, Gesundheit, Pflege, Renten und Europa offen.

Deutschlands Wirtschaft boomt

Es gibt einen Konjunkturboom in Deutschland. Das Statistische Bundesamt erklärt um 10.00 Uhr die Eckdaten der starken Wirtschaft zum Jahreswechsel 2017/18 und legt neue Zahlen zum Wachstum und zur Haushaltslage vor. Zur Konjunktur will sich dann auch der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) (10.00 Uhr) äußern.

Urteil in Sachen «Scharia-Polizei»

Der Bundesgerichtshof entscheidet (14.30 Uhr) in Sachen «Scharia-Polizei». Die Staatsanwaltschaft war gegen das Urteil des Landgerichts Wuppertal vom 21.11.2016 in Revision gegangen. Damals waren die sieben Angeklagten vom Vorwurf freigesprochen worden, gegen das Uniformverbot verstoßen bzw. dazu Beihilfe geleistet zu haben. Sie hatten im September 2014 in Wuppertal nachts einen Rundgang unternommen und dabei orange Warnwesten getragen - zum Teil mit der Aufschrift «Sharia Police». Sie wollten junge Muslime vom Besuch von Spielhallen, Gaststätten oder Bordellen abhalten.

Irans Außenminister in Brüssel

Irans Außenminister Mohamed Dschawad Sarif trifft die EU-Außenbeauftragte und Kollegen aus Deutschland, Frankreich und Großbritannien in Brüssel. Es geht offiziell um die Umsetzung des Atomabkommens mit dem Iran. Allerdings ist zu erwarten, dass auch die Lage im Iran nach den regimekritischen Protesten zur Sprache kommt. Die USA erwägen in den kommenden Tagen, Sanktionen gegen den Iran zu verhängen.

Bundesliga geht bald wieder los

Vor dem ersten Bundesliga-Spieltag im neuen Jahr äußern sich die DFB-Schiedsrichter (11.30 Uhr) zum aktuellen Stand des Videobeweis-Projekts. In der Hinrunde haben viele dieser Entscheidungen die Fans und Mannschaften manchmal enorm verärgert. Bayer Leverkusen und Bayern München machen heute letzte Anstrengungen auf dem Trainingsplatz für das Spiel am Freitagabend.

Außerdem interessant

• Bertelsmann-Studie zur Einstellung der europäischen Bevölkerung zur Globalisierung und zur Rolle der EU.

• Begleitet von bundesweiten Warnstreiks gehen die Tarifverhandlungen für die deutsche Metall- und Elektroindustrie in die nächste Runde. Auftakt ist (14.00 Uhr) erneut in Baden-Württemberg.

• Die ersten deutschen Teilnehmer der Olympischen Winterspiele werden in München eingekleidet.

• Beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding steht das erste Frauen-Rennen auf dem Programm.

• In der Konfliktregion Katalonien sind sich die beiden großen Unabhängigkeitsparteien einig, eine Koalition zu bilden.

• Trauergottesdienst (14.00 Uhr) für die 15-Jährige, die in einem Drogeriemarkt in der in pfälzischen Stadt Kandel erstochen wurde.

• Lawinengefahr in der Schweiz gesunken - Zermatt wieder zugänglich

Blick zurück

Heute vor ...

• 20 Jahren werden in Algerien bei einem Massaker im 25 Kilometer südlich von Algier gelegenen Dorf Sidi Hammed mehr als 100 Menschen ermordet.

• 95 Jahren marschieren französische und belgische Truppen zur Sicherung der Reparationsleistungen an Kohle und Holz in das Ruhrgebiet ein.

• 110 Jahren findet die Uraufführung von Gerhart Hauptmanns Drama «Kaiser Karls Geisel» im Berliner Lessing-Theater statt.

Geburtstag haben heute

• Ilker Çatak (34), deutsch-türkischer Regisseur («Wo wir sind», «Es war einmal Indianerland»)

• Mark Forster (34), deutscher Sänger und Songwriter («Wir sind groß»)

• Mary J. Blige (47), US-Sängerin und Songwriterin («Strength Of A Woman»)