nach oben
© dpa/PZ
09.11.2018

News to go: Vorstellung der Kandidaten – Wer wird Merkels Nachfolger?

Das Rennen um die Nachfolge von CDU-Parteichefin Angela Merkel nimmt Fahrt auf. Zum ersten Mal stellen sich die drei aussichtsreichen Kandidaten gemeinsam vor.

Vor dem Bundesparteitag am 7. Dezember präsentieren sich Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer, der frühere Unionsfraktionschef Friedrich Merz und Gesundheitsminister Jens Spahn heute in Berlin bei der Frauen-Union. Das Schaulaufen wird einen Vorgeschmack geben auf mehrere regionale Konferenzen, auf denen die Kandidaten bis zum Parteitag um die Gunst der Basis kämpfen müssen: Spannung garantiert.

Schlagzeilen der Nacht

• «Familienentlastungsgesetz» verabschiedet
• Bundestag beschließt Steuerbefreiung für Job-Tickets
• Trump will US-Asylrecht verschärfen
• USA verhängen neue Sanktionen gegen Russland
• Afghanistan-Konferenz in Moskau
• Verfassungsschutzpräsident Maaßen im Ruhestand
• Kalifornien: Tausende Menschen fliehen vor Waldbrand
• Europa League: Frankfurt und Leverkusen weiter

Mensch der Nacht

Uli Hoeneß

Uli Hoeneß hat konkret über seinen Abschied aus dem Amt des Präsidenten beim Fußball-Bundesligisten FC Bayern München gesprochen. «Ich mache diesen Job vielleicht noch zwei, drei Jahre und will meinem Nachfolger eine volle Kasse übergeben. Dann können sie mit dem Geld machen, was sie wollen», sagte der 66-Jährige gestern bei einer Veranstaltung der sächsischen Wirtschaft («Saxxess») im VIP-Raum des Stadions des Zweitligisten Dynamo Dresden. Die «Bild»-Zeitung hatte zuerst darüber berichtet.

Zahl der Nacht

7614

Die Zahl rechtsextremer Demonstranten in Deutschland hat wieder deutlich zugenommen. Von Juli bis September 2018 nahmen nach Erkenntnissen der Bundesregierung 7614 Neonazis an 23 rechtsextremen Kundgebungen wie Protestmärschen, Demonstrationen und Gedenkveranstaltungen teil. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum waren es 3040 Teilnehmer.

Zitat der Nacht

"Wir reichen Grünen und FDP in Hessen die Hand, um in unserem Land auf Zukunft zu schalten."

(Angesichts einer möglichen Verschiebung beim Endergebnis der hessischen Landtagswahl rechnet sich die SPD wieder Chancen auf eine Ablösung der schwarz-grünen Regierung aus, sagte SPD-Landeschef Thorsten Schäfer-Gümbel dem «Spiegel».)

Top-Themen des Tages

Bundestag will Gesetz für mehr Pflegepersonal beschließen

Der Bundestag will (10.30 Uhr) das von der großen Koalition geplante Milliardenpaket gegen die Personalnot in der Pflege beschließen. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will für mehr Stellen und bessere Arbeitsbedingungen sorgen. So sollen in der Altenpflege 13 000 zusätzliche Stellen geschaffen werden. In Kraft treten soll das Programm zum 1. Januar 2019. In der Alten- und Krankenpflege sind rund 35 000 Stellen für Fachkräfte und Helfer unbesetzt.

Kandidaten für CDU-Vorsitz präsentieren sich erstmals gemeinsam

Einen Monat vor dem CDU-Bundesparteitag in Hamburg präsentieren sich die drei aussichtsreichsten Kandidaten für den Parteivorsitz zum ersten Mal gemeinsam. CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer, der frühere Unionsfraktionschef Friedrich Merz und Gesundheitsminister Jens Spahn stellen sich (15.00 Uhr) bei der Frauen-Union in Berlin vor. Die Regionalkonferenzen, bei denen sich die Kandidaten der Basis präsentieren wollen, starten kommende Woche.

Frist für Kartellamtsentscheidung zu Karstadt-Kaufhof-Fusion läuft ab

Die geplante Fusion der Warenhausketten Karstadt und Kaufhof könnte heute die letzte Hürde nehmen. Einen Monat nach der Anmeldung des Zusammenschlusses beim Bundeskartellamt läuft die Frist ab, in der die Wettbewerbshüter entscheiden müssen: Sie können die Fusion zulassen oder eine vertiefte Prüfung vornehmen. Der neue Einzelhandelsriese würde europaweit 243 Standorte haben und rund 32 000 Mitarbeiter beschäftigen.

«Schicksalstag der Deutschen»: Gedenkstunden in Berlin

Mit Gedenkveranstaltungen wird in Berlin an den 100. Jahrestag der Ausrufung der Republik und an die Pogromnacht von 1938 erinnert. Im Bundestag (09.00 Uhr) spricht Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Der Zentralrat der Juden in Deutschland erinnert (11.00 Uhr) in der Berliner Synagoge in der Rykestraße an die antisemitischen Ausschreitungen in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Zentralratspräsident Josef Schuster halten Ansprachen. Berlin gedenkt auch des Mauerfalls vor 29 Jahren.

Hannover 96 empfängt im Niedersachsen-Duell den VfL Wolfsburg

Zum Auftakt des elften Spieltags in der Fußball-Bundesliga kommt es zum Niedersachsen-Duell zwischen Hannover 96 und dem VfL Wolfsburg. Vor allem die Gastgeber stehen als Tabellen-16. mit nur sechs Punkten unter Druck. Der VfL könnte mit einem Auswärtssieg dagegen seinen Platz im gesicherten Mittelfeld festigen. Anpfiff in der HDI Arena ist um 20.30 Uhr.

Außerdem interessant

• Der Kohleausstieg, die wachsende Zahl von Wölfen sowie die Zukunft von Diesel-Autos beschäftigen die Umweltminister von Bund und Ländern (ab 09.00 Uhr) in Bremen.
• Im Ringen um eine Waffenruhe in Afghanistan richtet Russland eine internationale Konferenz in Moskau aus. Daran nehmen erstmals auch die radikalislamischen Taliban teil.
• Der seit rund einem halben Jahr laufende Prozess gegen den mutmaßlichen Mörder der kleinen Johanna aus Hessen geht auf sein Ende zu. Vor dem Landgericht Gießen werden (09.00 Uhr) die Plädoyers erwartet.
• Schach-Weltmeister Magnus Carlsen will seinen Titel in London gegen Herausforderer Fabiano Caruana verteidigen. Bis zum 28. November stehen im «The College» von Holborn zwölf Partien auf dem Programm.
• In Leipzig beginnt der Grünen-Bundesparteitag (16.00 Uhr/bis 11.11.2018). Im Mittelpunkt stehen Beschlüsse zur Europawahl
• Zum sechsten Mal seit seiner Einführung ist der Eurojackpot vor der Ziehung auf die Höchstsumme von 90 Millionen Euro angewachsen.
• Das britische Kunstmagazin «Art Review» veröffentlicht die Liste der «Power 100» 2018: Das Ranking listet die weltweit einflussreichsten Persönlichkeiten der zeitgenössischen Kunstszene auf.

Blick zurück

Heute vor ...

• 29 Jahren fällt die Mauer: Die DDR öffnet überraschend die Grenzübergänge zur Bundesrepublik. Tausende Menschen passieren noch am selben Tag die innerdeutsche Grenze.
• 80 Jahren beginnen in der Pogromnacht die bis dahin schwersten Ausschreitungen gegen Juden seit der Machtübernahme der Nazis in Deutschland 1933.
• 100 Jahren ruft Philipp Scheidemann (SPD) nach der Abdankung Kaiser Wilhelms II. von einem Balkon des Berliner Reichstages die Republik aus.

Geburtstag haben heute

• Erol Sander (50), deutscher Schauspieler («Mordkommission Istanbul»)
• Axel Schulz (50), deutscher Boxer, 25 Siege als Profiboxer
• Eva Herman (60), deutsche TV-Moderatorin und Autorin, frühere «Tagesschau»-Sprecherin