nach oben
© Fotolia/Dietz/dpa
03.05.2017

News to go: Was wird Ex-FBI-Chef noch über Prädident Trump aussagen?

Es sind sieben Seiten, die es in sich haben: Noch vor der für heute angesetzten Anhörung von Ex-FBI-Chef James Comey vor dem Geheimdienstausschuss des US-Senats ist desen Eingangsstatement gestern Abend überraschend vorab schriftlich veröffentlicht worden. Comey bestätigt darin gleich mehrere Kernvorwürfe gegen US-Präsident Donald Trump.

Auch den Vorwurf, Trump habe Comey gebeten, Ermittlungen gegen den früheren Nationalen Sicherheitsberater Michael Flynn fallenzulassen - und damit möglicherweise unzulässig auf das FBI Einfluss genommen zu haben. Mit Spannung wird nun in Washington erwartet, ob Comeys Aussage vor dem Geheimdienstausschuss Trump noch weiter in Bedrängnis bringen kann.

Schlagzeilen der Nacht 

• Russland-Affäre: Comey belastet Trump weiter - dieser fühlt sich indes «bestätigt»

• Nordkorea: Seoul meldet neuen Raketentest

• Teheran: Attentäter waren Iraner

• 70 Länder unterzeichnen Abkommen gegen Steuerschlupflöcher

• PKW-Maut: Österreich will als einziger Staat klagen

• Schleswig-Holstein: Jamaika-Verhandlungen unterbrochen

Mensch der Nacht

Kai Wandschneider

Große Anerkennung für Handball-Trainer Kai Wandschneider von der HSG Wetzlar: Die Manager und Trainer der 18 Bundesligavereine wählten den 57-Jährigen zum «Trainer der Saison».

Zahl der Nacht

70

Kanada will seine Militärausgaben in den kommenden zehn Jahren deutlich anheben. Bis 2027 soll der Verteidigungsetat um rund 70 Prozent auf 32,7 Milliarden kanadische Dollar (rund 21,5 Milliarden Euro) steigen.

Zitat der Nacht

"Der Präsident ist erfreut darüber, dass Herr Comey endlich öffentlich seine privaten Berichte bestätigt hat, dass in der Russland-Untersuchung nicht gegen den Präsidenten ermittelt wird."

(US-Präsident Donald Trump sieht sich seinem Anwalt Marc Kasowitz zufolge durch die jüngsten Äußerungen des von ihm gefeuerten FBI-Chefs James Comey eher bestätigt, als eine Gefahr darin zu erkennen.)

Top-Themen des Tages

Briten gehen wieder wählen

Fast ein Jahr nach dem Brexit-Referendum wählen die Briten vorzeitig ein neues Parlament. Die britische Premierministerin Theresa May erhofft sich eine größere Mehrheit für ihre Konservativen im Unterhaus und mehr Rückendeckung für die am 19. Juni beginnenden Brexit-Verhandlungen. Umfragen legen allerdings nahe, dass May sogar geschwächt aus der Neuwahl herausgehen könnte. Der Abstand zur Labour-Partei von Jeremy Corbyn ist in jüngsten Meinungsumfragen stark geschmolzen.

Ex-FBI-Chef Comey sagt vor Geheimdienstausschuss aus

Der frühere FBI-Chef James Comey wird zu einer mit großer Spannung erwarteten Anhörung vor dem Geheimdienstausschuss des US-Senats erwartet (16.00 Uhr MESZ). US-Präsident Donald Trump hatte Comey am 9. Mai fristlos entlassen. Trump sieht sich Vorwürfen ausgesetzt, er habe Einfluss auf die Russland-Ermittlungen des FBI ausüben wollen. Laut Geheimdiensten versuchte Moskau aktiv, die Präsidentenwahl 2016 zugunsten von Trump zu beeinflussen. Das bereits gestern vom Geheimdienstausschuss schriftlich veröffentlichte Eingangsstatement Comeys stützt mehrere Kernvorwürfe gegen den Präsidenten. Die ersten drei Stunden der Anhörung sind öffentlich, ein zweiter Teil von ebenfalls drei Stunden findet hinter verschlossenen Türen statt.

EU-Gerichtshof entscheidet über Werbung für Traubenzucker

Darf ein Unternehmen mit positiven Aussagen über die Auswirkung von Traubenzucker auf die Gesundheit werben? Diese Frage beschäftigt Europas höchste Richter. Sie sollen in Luxemburg ein Urteil im Berufungsverfahren des Traubenzucker-Herstellers Dextro Energy gegen eine vorherige Entscheidung des EU-Gerichts sprechen (09.30 Uhr). Dextro Energy möchte mit Gesundheitsaussagen Traubenzucker-Täfelchen bewerben. Die für die Zulassung zuständige EU-Kommission lehnte diese trotz wissenschaftlicher Begründung als zu positiv ab. Angaben wie «Glucose unterstützt die körperliche Betätigung» würden Verbraucher verwirren, denn Behörden rieten von Zucker ab.

Außerdem interessant

• Der Tod einer jungen Radfahrerin bei einem illegalen Autorennen in Köln beschäftigt den Bundesgerichtshof. Die obersten Strafrichter prüfen ein Urteil des Landgerichts Köln, das zwei Raser wegen fahrlässiger Tötung zu Bewährungsstrafen verurteilt hatte.

• Die EU-Justizminister wollen den gemeinsamen Kampf gegen Geldwäsche vorantreiben. Bei dem Treffen in Luxemburg (10.00 Uhr) wollen sie sich unter anderem auf eine europaweit einheitliche Definition und Mindeststrafen einigen.

• Wann ändern Europas Währungshüter ihren Kurs? Erste Hinweise auf den Einstieg in den Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik werden von EZB-Präsident Mario Draghi (14.30 Uhr) erhofft.

• Kanzlerin Angela Merkel (CDU) will in Buenos Aires mit dem argentischen Präsidenten Mauricio Macri über einen gemeinsamen Kurs bei den weltweiten Problemthemen verhandeln.

• Bei einem Gipfeltreffen der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit sollen die verfeindeten Nachbarstaaten Indien und Pakistan als neue Mitglieder aufgenommen werden.

• Weil sie ihr neugeborenes Baby auf einer Toilette des Flughafens Köln/Bonn getötet haben soll, steht eine 28-Jährige aus Siegen wegen Totschlags vor dem Kölner Landgericht (09.15 Uhr).

• Stefan Raue (58), Chefredakteur des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR), soll zum Intendanten des Deutschlandradios gewählt werden (11.00 Uhr).

• Gut ein halbes Jahr nach ihrer Festnahme steht die Rapperin Schwesta Ewa vor dem Landgericht Frankfurt. Die Anklage lautet auf Zuhälterei, Menschenhandel, Körperverletzung und Steuerhinterziehung (09.00 Uhr).

Blick zurück

Heute vor ...

• 10 Jahren geht der dreitägige G8-Gipfel in Heiligendamm zu Ende. Es wird vereinbart, erstmals gemeinsam eine globale Klimaschutzstrategie unter dem Dach der UN zu entwickeln.

• 30 Jahren verabschiedet Neuseelands Parlament ein Gesetz, durch das der Südpazifik-Staat zu einer atomfreien Zone erklärt wird.

• 80 Jahren wird die Vertonung der «Carmina Burana» von Carl Orff in Frankfurt am Main uraufgeführt.

• 170 Jahren verabschiedet das britische Unterhaus das Gesetz über die Einführung des Zehnstundentages für Frauen und Jugendliche. Zuvor waren zwölf Stunden erlaubt.

Geburtstag haben heute

• Kanye West (40), amerikanischer Rapper und Produzent

• Jasmin Tabatabai (50), deutsche Schauspielerin («Bandits») und Sängerin

• Sara Paretsky (70), amerikanische Krimiautorin (Krimireihe um die Privatdetektivin V. I. Warshawski)

• Horst Wolter (75), deutscher Fußballspieler (Eintracht Braunschweig 1959-72, Hertha BSC 1972-77)