nach oben
Heute wird nachverhandelt. Wann kann die GroKo starten? Angela Merkel hat es da wohl etwas eiliger als Martin Schulz.
Heute wird nachverhandelt. Wann kann die GroKo starten? Angela Merkel hat es da wohl etwas eiliger als Martin Schulz. © Fotolia/Dietz/dpa
13.12.2017

News to go: Weitere GroKo-Verhandlungen - Zwei klare Schultes-Wahlen

CDU, CSU und SPD gehen mit ihren Koalitionsverhandlungen in die Verlängerung. Die 15er-Spitzenrunde um Kanzlerin Angela Merkel, SPD-Chef Martin Schulz und den CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer konnte am Sonntagabend ein Paar schwierige Kernthemen nicht mehr abräumen.

Zu den noch ungelösten Knackpunkten gehören zwei Themen, die den Sozialdemokraten besonders am Herzen liegen: sachgrundlos befristete Arbeitsverträge und die Ungleichbehandlung von Kassen- und Privatpatienten. Nun werden sich die Unterhändler erneut in der SPD-Zentrale zu abschließenden Beratungen treffen. Die dpa-Reporter sind vor Ort.

Das bewegt Pforzheim und die Region

Stundenlanger Kampf gegen Dachstuhlbrand in Pforzheimer Weststadt

Das ist gerade noch einmal halbwegs gut gegangen. Stundenlang kämpfte die Feuerwehr gegen einen Dachgeschossbrand an der Kaiser-Friedrich-Straße in Pforzheim. Weithin war der dichte Rauch zu sehen.

Hoher Investitionsbedarf an der Kindertagesstätte der Markusgemeinde

Ungefähr ein Viertel der Aufwendungen des Gesamthaushalts der Evangelischen Kirche in Pforzheim fließt in die Kita-Arbeit. So unterhält die Kirche allein in Pforzheim 13 Kitas in eigenen Gebäuden. Die Krux dabei: Gerade der Erhalt älterer Bausubstanz erfordert kontinuierliche Investitionen.

Wurmberg hat Teply gewählt: Der alte bleibt auch der neue Bürgermeister

er Zweikampf um den Posten des Bürgermeisters in Wurmberg war eigentlich keiner. Amtsinhaber Jörg-Michael Teply war der einzige Kandidat, der sich bei der Bewerbervorstellung für die Wahl den Wurmbergern vorstellte und er war auch der einzige mit ernsthaften Chancen. Das spiegelt sich auch im eindeutigen Ergebnis der Wahl.

Klare Wahl mit etwas Kritik: Seiß bleibt Schultes in Friolzheim

Im Friolzheimer Gemeinderat muss man schon geahnt haben, wie die Bürgermeisterwahl an diesem Sonntagabend ausgehen würde. Der Gemeinderat hatte mit deutlicher Mehrheit entschieden wird, keine öffentliche Bewerbervorstellung zur Bürgermeisterwahl durchführen. Für Amtsinhaber Michael Seiß war das offensichtlich kein Problem. Er wurde mit deutlicher Mehrheit wieder in sein Amt gewählt.

Kleine Schritte zum Dorfladen in Mühlacker-Mühlhausen

Eine Genossenschaft oder doch ein wirtschaftlicher Verein? Wo soll der Laden denn genau entstehen? Und was wird den Mühlhäusern dort alles geboten? Fragen über Fragen zum geplanten Bürgerladen stellten sich rund 40 interessierte Mühlhäuser Bürger am Freitagabend im örtlichen Vereinsheim.

Schlagzeilen der Nacht 

• Union und SPD gehen in die Verlängerung

• Metaller sitzen wieder am Verhandlungstisch

• IOC lehnt nachträgliche Olympia-Einladung für Russen ab

• Syrien: Berichte über neuen Angriff mit giftigem Gas

• Ecuador: Keine Rückkehr für Ex-Präsident Correa

• Zugunglück in USA durch fehlgestellte Weiche

Lenin Moreno

Bei einem Referendum in Ecuador zeichnet sich eine Mehrheit für die Abschaffung einer Regelung ab, die Präsidenten eine unbegrenzte Wiederwahl erlaubt. Das Referendum war auf Initiative von Präsident Lenin Moreno abgehalten worden. Das Resultat bedeutet, dass sein ehemaliger Verbündeter Correa sich nicht erneut für das Präsidentenamt bewerben darf.

Zahl der Nacht

15

Das Internationale Olympische Komitee hat 13 Sportlern und 2 Trainern aus Russland die Einladung zu den Winterspielen in Pyeongchang verweigert. Trotz der Aufhebung der lebenslangen Olympia-Sperre der Russen durch den Internationalen Sportgerichtshof CAS lehnte das IOC in allen 15 Fällen eine Teilnahme an den Wettbewerben in Südkorea ab.

Zitat der Nacht

"Das wird morgen klappen."

(Der SPD-Politiker Heiko Maas hat sich in der ARD-Sendung «Anne Will» zuversichtlich geäußert, dass die Koalitionsverhandlungen mit der Union am Montag erfolgreich abgeschlossen werden.)

Top-Themen des Tages

GroKo-Verhandlungen in Verlängerung

CDU, CSU und SPD machen es zum Ende ihrer Koalitionsverhandlungen noch einmal spannend: In kurzer Folge präsentierten die Unterhändler gestern Ergebnisse in den Bereichen Wohnen, Mieten und Digitalisierung. Bei den Punkten Arbeitsmarkt- und Gesundheitspolitik gab es hingegen noch keinen Durchbruch - die Entscheidung über einen neuen Koalitionsvertrag wurde auf heute vertagt. Die Gespräche sollen um 10.00 Uhr in der SPD-Zentrale fortgesetzt werden.

Urteil in neuem Prozess gegen vietnamesischen Geschäftsmann

Im zweiten Prozess gegen den mutmaßlich aus Deutschland entführten vietnamesischen Geschäftsmann Trinh Xuan Thanh fällt heute das Urteil. Vor dem Volksgericht der Hauptstadt Hanoi muss der 52-Jährige mit einer abermaligen Verurteilung zu lebenslanger Haft wegen Korruption rechnen. Wegen ähnlicher Vorwürfe war der ehemalige kommunistische Funktionär bereits im Januar zu lebenslangem Gefängnis verurteilt worden. Der Fall belastet die Beziehungen zwischen Deutschland und Vietnam massiv. Thanh wird zur Last gelegt, bei einem Bauprojekt in Hanoi umgerechnet mehr als eine halbe Million Euro Schmiergeld angenommen zu haben. Er bestreitet die Vorwürfe.

Prozess gegen mutmaßlichen Terroristen Abdeslam beginnt

Unter massiven Sicherheitsvorkehrungen beginnt um 08.45 Uhr in Brüssel der Prozess gegen den mutmaßlichen islamistischen Terroristen Salah Abdeslam. Der 28-jährige Franzose soll Mitglied der Terrorzelle gewesen sein, die die schweren Anschläge in Paris im November 2015 und in Brüssel im März 2016 verübte. Angeklagt ist er jetzt aber zunächst wegen eines Feuergefechts mit der Polizei in Brüssel. Abdeslam soll nach der Pariser Terrorwelle nach Belgien geflohen und untergetaucht sein. Als er bei einer Razzia im Brüsseler Viertel Forest am 15. März 2016 aufgespürt wurde, soll er mit Komplizen auf Polizisten geschossen und drei Beamte verletzt haben.

Papst empfängt Erdogan erstmals in Audienz - Jerusalem-Krise im Fokus

Papst Franziskus empfängt den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan um 09.30 Uhr erstmals zu einer Audienz. Im Mittelpunkt des Treffens soll die Jerusalem-Krise stehen. Es ist der erste offizielle Besuch eines türkischen Präsidenten oder Regierungschefs seit Aufnahme der diplomatischen Beziehungen mit dem Heiligen Stuhl 1960. Nach der Audienz sind Treffen mit dem italienischen Staatspräsidenten Sergio Mattarella (13.00 Uhr) und mit Regierungschef Paolo Gentiloni (16.00 Uhr) geplant. Der Besuch findet unter hohen Sicherheitsvorkehrungen statt. Kurden in Italien haben Proteste angekündigt.

Deutsches Olympia-Team wird offiziell verabschiedet

Das deutsche Olympia-Team für die Winterspiele in Pyeongchang wird um 14.45 Uhr offiziell am Münchner Flughafen verabschiedet. Zur Delegation, die danach in einer Lufthansa-Maschine die Reise nach Südkorea antreten wird, gehören die Biathleten um Gold-Hoffnung Laura Dahlmeier und Ski-Rennfahrerin Viktoria Rebensburg. Einige deutsche Sportler waren schon in der Vorwoche nach Pyeongchang gereist, andere werden erst in den kommenden Tagen folgen. Insgesamt schickt der Deutsche Olympische Sportbund 154 Athleten zu den Winterspielen. Die Eröffnungsfeier findet am Freitag statt. Die ersten Medaillen werden am Samstag vergeben.

Philadelphia entthront Patriots und Brady bei Super-Bowl-Spektakel

In einem Offensivspektakel der Rekorde haben die Philadelphia Eagles ihren ersten Super-Bowl-Triumph gefeiert und die New England Patriots um Star-Quarterback Tom Brady entthront. Der Außenseiter setzte sich im hochklassigen Finale der National Football League im bitterkalten US Bank Stadium von Minneapolis mit 41:33 (22:12) gegen den Titelverteidiger durch. Damit krönte Eagles-Spielmacher Nick Foles im größten Einzelsportevent der Welt seine märchenhafte Geschichte vom Ersatzspieler zum gefeierten Helden.

Außerdem interessant

• Der Restaurantführer Guide Michelin stellt um 16.30 Uhr in Boulogne-Billancourt bei Paris seine Ausgabe für 2018 vor.

• Weitere Entwicklung im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie.

• Darf Martin Kind die Mehrheit beim Fußball-Bundesligisten Hannover 96 übernehmen? Diese Frage muss das Präsidium der Deutschen Fußball Liga beantworten.

• Zum Auftakt der nächsten Runde der Brexit-Gespräche wird EU-Chefunterhändler Michel Barnier in London erwartet.

• Die hohe Verkehrsbelastung durch Lastwagen auf der Brenner-Autobahn Richtung Süden ist Thema eines Spitzentreffens von Deutschland, Österreich und Italien in München - gegen 17.15 Uhr sollen Ergebnisse mitgeteilt werden.

• Die IG Metall legt in Düsseldorf das Ergebnis der Abstimmung der Stahlkocher bei Thyssenkrupp über den Tarifvertrag zur Fusion mit der indischen Tata vor.

• Drei Monate vor dem Katholikentag in Münster stellen die Veranstalter um 17.00 Uhr das Programm vor.

Blick zurück

Heute vor ...

• 5 Jahren entzieht die Universität Düsseldorf Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) den Doktortitel.

• 20 Jahren scheitert im Bundestag der Gesetzentwurf zum Schutz von Nichtrauchern vor gesundheitsschädlichem Tabakrauch.

• 80 Jahren beginnt die erste Hallenhandball-Weltmeisterschaft in Berlin. Deutschland wird am 6. Februar Weltmeister.

Geburtstag haben heute

• Barbara Hershey (70), US-Schauspielerin («Julia und ihre Liebhaber», «Hannah und ihre Schwestern»)

• Errol Morris (70), US-Dokumentarfilmer («The Fog of War» (Oscar als bester Dokumentarfilm 2004))

• Michael Mann (75), US-Regisseur und Produzent («Der letzte Mohikaner», «Insider»)