nach oben
Mirzeta Haug kam als Flüchtlin nach Pforzheim – und bringt jetzt Flüchtlinge (unter anderem im Koki) zusammen. Foto: Seibel
Mirzeta Haug kam als Flüchtlin nach Pforzheim – und bringt jetzt Flüchtlinge (unter anderem im Koki) zusammen. Foto: Seibel
Die PZ berichtete regelmäßig über das Schicksal der drei Frauen.
Die PZ berichtete regelmäßig über das Schicksal der drei Frauen.

Als Flüchtling gekommen, als Kulturschaffende integriert

Pforzheim. Es ist ein sonniger Morgen – Mirzeta Haug (34) könnte jetzt schlendern. Nicht in der Fußgängerzone, die gerade ums Eck liegt. Sondern an der Enz entlang, Richtung Westen. Nach einer Viertelstunde käme sie an den Containern an der KF vorbei, kurz vor der Tankstelle, farbenfroh gestrichen – ganz anders 1993: „Wir waren die ersten, die dort in den damaligen Sammelunterkünften untergebracht wurden“, sagt Mirzeta Haug, damals noch Mirzeta Sabanovic, zwölf Jahre alt, mit ihrer Mutter und Schwester (14) aus dem Sandschak durch halb Europa nach Deutschland geflohen, Muslimas, die wegen ihrer Religion ungeliebten Serben im Südwesten des Landes. „Wenn ich an die Bilder von Flüchtlingsströmen und das Schicksal der Menschen denke, kommt alles wieder hoch“, sagt sie. Denn das ist in den Grundzügen auch ihre Geschichte.

Liebe Leserin, lieber Leser

dieser Artikel ist Bestandteil unseres Angebots PZ-news+. Als Abonnent von PZ-news+können Sie Artikel in unbegrenzter Anzahl lesen und das Angebot von PZ-news inklusive allen Premium-Artikeln in vollem Umfang nutzen. Abonnenten unserer digitalen Angebote* können sich direkt unten einloggen.

Registrieren Sie sich jetzt für PZ-news+ und erhalten Sie sofortigen Zugang!

für alle
Nicht-Abonnenten

4,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

Ergänzungsangebot für
Abonnenten der Pforzheimer Zeitung

0,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

für alle Abonnenten
der digitalen Angebote

kostenfrei
Zum Login
Weitere Abo-Angebote

* Wenn Sie unsere digitalen Angebote bereits nutzen, erhalten Sie kostenfreien Zugang zu PZ-news+. Sie können sich einfach mit Ihren bisherigen Zugangsdaten einloggen