nach oben
An der Hand eines Babys sind Schläuche für die medizinische Versorgung angebracht. Foto: dpa
An der Hand eines Babys sind Schläuche für die medizinische Versorgung angebracht. Foto: dpa
Rollende Intensivstation: Chefarzt Walter Mihatsch, Stationsleiterin Ulrike Scheier-Näser, Oberärztin Rahel Schuler und Chefarzt Thomas Bernar zeigen den Neugeborenen-Inkubator, mit dem Babys nach Komplikationen bei der Geburt ins Helios Klinikum gebracht werden. Foto: Ketterl
Rollende Intensivstation: Chefarzt Walter Mihatsch, Stationsleiterin Ulrike Scheier-Näser, Oberärztin Rahel Schuler und Chefarzt Thomas Bernar zeigen den Neugeborenen-Inkubator, mit dem Babys nach Komplikationen bei der Geburt ins Helios Klinikum gebracht werden. Foto: Ketterl

Komplikationen bei der Geburt: Wenn auf der Kinder-Intensivstation jede Minute zählt

Pforzheim. Wenn der Anruf kommt, muss es schnell gehen. Jede Minute zählt, wenn sich eines der umliegenden Krankenhäuser mit Geburtsklinik auf dem Stationsstützpunkt der Kinder-Intensivstation des Helios Klinikums meldet. Denn dann ist der Start ins Leben lebensbedrohlich.

Liebe Leserin, lieber Leser

dieser Artikel ist Bestandteil unseres Angebots PZ-news+. Als Abonnent von PZ-news+können Sie Artikel in unbegrenzter Anzahl lesen und das Angebot von PZ-news inklusive allen Premium-Artikeln in vollem Umfang nutzen. Abonnenten unserer digitalen Angebote* können sich direkt unten einloggen.

Registrieren Sie sich jetzt für PZ-news+ und erhalten Sie sofortigen Zugang!

für alle
Nicht-Abonnenten

4,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

Ergänzungsangebot für
Abonnenten der Pforzheimer Zeitung

0,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

für alle Abonnenten
der digitalen Angebote

kostenfrei
Zum Login
Weitere Abo-Angebote

* Wenn Sie unsere digitalen Angebote bereits nutzen, erhalten Sie kostenfreien Zugang zu PZ-news+. Sie können sich einfach mit Ihren bisherigen Zugangsdaten einloggen