nach oben
In der Friedenstraße vor dem verhängten Schild an der Haltestelle Dijonstraße zeigen Andrea Müller, Iris Stiefel, Ute Kauderer, Eva Stegmaier, Gertrud Elsässer, Suse Naumann, Regina Hayler, Jürgen Kuhnle und Karl Hayler (von links), dass sie hier trotz Ersatzverkehrs auf verlorenem Posten stehen. Das soll sich rasch ändern. Foto: Seibel
In der Friedenstraße vor dem verhängten Schild an der Haltestelle Dijonstraße zeigen Andrea Müller, Iris Stiefel, Ute Kauderer, Eva Stegmaier, Gertrud Elsässer, Suse Naumann, Regina Hayler, Jürgen Kuhnle und Karl Hayler (von links), dass sie hier trotz Ersatzverkehrs auf verlorenem Posten stehen. Das soll sich rasch ändern. Foto: Seibel
„Pforzheim fährt Bus – wir sollen laufen“, steht auf der Unterschriftenliste für den Fortbestand der Linie 7. Foto: Seibel
„Pforzheim fährt Bus – wir sollen laufen“, steht auf der Unterschriftenliste für den Fortbestand der Linie 7. Foto: Seibel

Kritik an Ersatzverkehr: Teile des Rodgebiets abgehängt

Pforzheim. "Das sind sehr gute Nachrichten!“, schreibt OB Gert Hager in der Broschüre zum neuen Bus-Ersatzverkehr. Fahrgäste wie Suse Naumann sehen das anders. Sie waren perplex, als sie die verhängten Haltestellenschilder entlang der Friedenstraße sahen. Abgehängt sind die Bewohner dieses Teils des Rodgebiets vom Busnetz.

Liebe Leserin, lieber Leser

dieser Artikel ist Bestandteil unseres Angebots PZ-news+. Als Abonnent von PZ-news+können Sie Artikel in unbegrenzter Anzahl lesen und das Angebot von PZ-news inklusive allen Premium-Artikeln in vollem Umfang nutzen. Abonnenten unserer digitalen Angebote* können sich direkt unten einloggen.

Registrieren Sie sich jetzt für PZ-news+ und erhalten Sie sofortigen Zugang!

für alle
Nicht-Abonnenten

4,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

Ergänzungsangebot für
Abonnenten der Pforzheimer Zeitung

0,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

für alle Abonnenten
der digitalen Angebote

kostenfrei
Zum Login
Weitere Abo-Angebote

* Wenn Sie unsere digitalen Angebote bereits nutzen, erhalten Sie kostenfreien Zugang zu PZ-news+. Sie können sich einfach mit Ihren bisherigen Zugangsdaten einloggen