nach oben
Man kann sich von Amerikanern schon auch mal Ideen abgucken. Foto: Neitfeld
Man kann sich von Amerikanern schon auch mal Ideen abgucken. Foto: Neitfeld

Pforzheims Politiker und der ganze Rest: Slogans, grenzenlos

Neulich nachts an der Grenze: Zwei Schatten nähern sich, huschen geduckt im Mondlicht von Busch zu Busch. Dann bleiben sie stehen, der eine sagt zum anderen: „So, ab jetzt musst du alleine weitergehen. Da drüben, hinter dem Grenzstein, ist der Ort, an dem Milch und Honig fließen. Du siehst die Lichter der ersten Häuser schon. Jetzt geh, und lass dich vor dem Stein bloß nicht erwischen, sonst müssen wir dich wieder zurücknehmen, und es geht dir in Pforzheim viel besser als hier bei uns im Enzkreis ...“

Liebe Leserin, lieber Leser

dieser Artikel ist Bestandteil unseres Angebots PZ-news+. Als Abonnent von PZ-news+können Sie Artikel in unbegrenzter Anzahl lesen und das Angebot von PZ-news inklusive allen Premium-Artikeln in vollem Umfang nutzen. Abonnenten unserer digitalen Angebote* können sich direkt unten einloggen.

Registrieren Sie sich jetzt für PZ-news+ und erhalten Sie sofortigen Zugang!

für alle
Nicht-Abonnenten

4,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

Ergänzungsangebot für
Abonnenten der Pforzheimer Zeitung

0,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

für alle Abonnenten
der digitalen Angebote

kostenfrei
Zum Login
Weitere Abo-Angebote

* Wenn Sie unsere digitalen Angebote bereits nutzen, erhalten Sie kostenfreien Zugang zu PZ-news+. Sie können sich einfach mit Ihren bisherigen Zugangsdaten einloggen