nach oben
PZ-Mitarbeiter Florian Parusel (links) hat Guido Sautter beim „Plogging“ begleitet.
PZ-Mitarbeiter Florian Parusel (links) hat Guido Sautter beim „Plogging“ begleitet.
Guido Sautter muss gar nicht weit laufen, um bei seinem ersten Einsatz als „Plogger“ einen ganzen Müllbeutel zu füllen. Gar zwei dieser Beutel sind es nach 30 Minuten.
Guido Sautter muss gar nicht weit laufen, um bei seinem ersten Einsatz als „Plogger“ einen ganzen Müllbeutel zu füllen. Gar zwei dieser Beutel sind es nach 30 Minuten.

Plogging: Laufen wie die Müllabfuhr

Mit den steigenden Temperaturen wuchsen in den vergangenen Wochen auch die wilden Müllberge in Pforzheim an. Das Abfall-Problem regt viele auf, auch über eine Müll-Polizei wird inzwischen diskutiert. Doch der Blick in andere Städte zeigt: Es gibt noch weitere Wege, für eine saubere Umwelt zu sorgen – zum Beispiel mit dem Fitnesstrend „Plogging“, der Laufen und Müll sammeln verbindet.

Liebe Leserin, lieber Leser

dieser Artikel ist Bestandteil unseres Angebots PZ-news+. Als Abonnent von PZ-news+können Sie Artikel in unbegrenzter Anzahl lesen und das Angebot von PZ-news inklusive allen Premium-Artikeln in vollem Umfang nutzen. Abonnenten unserer digitalen Angebote* können sich direkt unten einloggen.

Registrieren Sie sich jetzt für PZ-news+ und erhalten Sie sofortigen Zugang!

für alle
Nicht-Abonnenten

4,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

Ergänzungsangebot für
Abonnenten der Pforzheimer Zeitung

0,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

für alle Abonnenten
der digitalen Angebote

kostenfrei
Zum Login
Weitere Abo-Angebote

* Wenn Sie unsere digitalen Angebote bereits nutzen, erhalten Sie kostenfreien Zugang zu PZ-news+. Sie können sich einfach mit Ihren bisherigen Zugangsdaten einloggen