nach oben
Tag und Nacht bewacht der Flößer die Einfahrt zur Au. PZ-Leser Olaf Schlüter hat ihn dabei am frühen Abend fotografiert. Foto: Olaf Schlüter
Tag und Nacht bewacht der Flößer die Einfahrt zur Au. PZ-Leser Olaf Schlüter hat ihn dabei am frühen Abend fotografiert. Foto: Olaf Schlüter

Stadtteile in Zahlen: Jung, jünger, Au - doch der Bezirk hat auch Probleme

Pforzheim. Sie zählt zu einem der ältesten Stadtteile Pforzheims und hat die jüngste Bevölkerung überhaupt: die Au. Doch das historische Viertel kämpft mit seiner dichten Bebauung und dem hohen Verkehrsaufkommen gegen eine große Fluktuation. Ein Blick auf den Stadtteil und seine Bewohner in Zahlen und interaktiven Grafiken.

Liebe Leserin, lieber Leser

dieser Artikel ist Bestandteil unseres Angebots PZ-news+. Als Abonnent von PZ-news+können Sie Artikel in unbegrenzter Anzahl lesen und das Angebot von PZ-news inklusive allen Premium-Artikeln in vollem Umfang nutzen. Abonnenten unserer digitalen Angebote* können sich direkt unten einloggen.

Registrieren Sie sich jetzt für PZ-news+ und erhalten Sie sofortigen Zugang!

für alle
Nicht-Abonnenten

4,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

Ergänzungsangebot für
Abonnenten der Pforzheimer Zeitung

0,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

für alle Abonnenten
der digitalen Angebote

ohne Aufpreis
Zum Login
Weitere Abo-Angebote

* Wenn Sie unsere digitalen Angebote bereits nutzen, erhalten Sie kostenfreien Zugang zu PZ-news+. Sie können sich einfach mit Ihren bisherigen Zugangsdaten einloggen