nach oben
Der Bundestag ist ja noch weit weg von einer Jamaika-Koalition mit Schwarz-Grün-Gelb. Im Enzkreis funktioniert das neue Farbenspiel aber schon ganz gut. Foto: dpa
Der Bundestag ist ja noch weit weg von einer Jamaika-Koalition mit Schwarz-Grün-Gelb. Im Enzkreis funktioniert das neue Farbenspiel aber schon ganz gut. Foto: dpa

Im Enzkreis setzen die Jamaikaner ein erstes Zeichen

Der Enzkreis als Vorreiter in der Politik: Der Bundestag ist ja noch weit weg von einer Jamaika-Koalition mit Schwarz-Grün-Gelb. Im Enzkreis funktioniert das neue Farbenspiel aber schon ganz gut. Das haben diese Woche im Verkehrsausschuss die Sprecher der CDU, der Grünen und der FDP schon einmal bewiesen. Christdemokrat Günter Bächle, Joachim Wildenmann von den Grünen und FDP-Politiker Erik Schweickert schrien gemeinsam auf, als Landratsvize Wolfgang Herz drauf und dran war, ein wichtiges Verkehrsthema in der Kreispolitik fast nebenbei zu den Akten zu legen. Aber nicht mit den Jamaikanern.

Liebe Leserin, lieber Leser

dieser Artikel ist Bestandteil unseres Angebots PZ-news+. Als Abonnent von PZ-news+können Sie Artikel in unbegrenzter Anzahl lesen und das Angebot von PZ-news inklusive allen Premium-Artikeln in vollem Umfang nutzen. Abonnenten unserer digitalen Angebote* können sich direkt unten einloggen.

Registrieren Sie sich jetzt für PZ-news+ und erhalten Sie sofortigen Zugang!

für alle
Nicht-Abonnenten

4,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

Ergänzungsangebot für
Abonnenten der Pforzheimer Zeitung

0,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

für alle Abonnenten
der digitalen Angebote

kostenfrei
Zum Login
Weitere Abo-Angebote

* Wenn Sie unsere digitalen Angebote bereits nutzen, erhalten Sie kostenfreien Zugang zu PZ-news+. Sie können sich einfach mit Ihren bisherigen Zugangsdaten einloggen