nach oben

Kolumne: Der berühmte Whiskey-Schnuller

Jede Mutter hat mindestens schon einmal von ihm gehört: Der berühmte Whiskey-Schnuller. Das Baby schreit und schreit und will einfach nicht schlafen? „Dann tauch‘ den Schnuller doch mal in Hochprozentiges und lass es dran nuckeln – dann schläft es ganz bestimmt!“ Ähm, ja klar. Noch kurioser: Der sogenannte Mohnschnuller – ein kleines, mit Mohnsamen gefülltes Säckchen. Eine Einschlafhilfe für Säuglinge, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts durchaus üblich war und sich lange gehalten hat.

Liebe Leserin, lieber Leser

dieser Artikel ist Bestandteil unseres Angebots PZ-news+. Als Abonnent von PZ-news+können Sie Artikel in unbegrenzter Anzahl lesen und das Angebot von PZ-news inklusive allen Premium-Artikeln in vollem Umfang nutzen. Abonnenten unserer digitalen Angebote* können sich direkt unten einloggen.

Registrieren Sie sich jetzt für PZ-news+ und erhalten Sie sofortigen Zugang!

für alle
Nicht-Abonnenten

4,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

Ergänzungsangebot für
Abonnenten der Pforzheimer Zeitung

0,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

für alle Abonnenten
der digitalen Angebote

ohne Aufpreis
Zum Login
Weitere Abo-Angebote

* Wenn Sie unsere digitalen Angebote bereits nutzen, erhalten Sie kostenfreien Zugang zu PZ-news+. Sie können sich einfach mit Ihren bisherigen Zugangsdaten einloggen