nach oben
Eine fein gestanztes Teil der Firma Härter zeigt Maria Michali.  Foto: Ketterl,Archiv
Eine fein gestanztes Teil der Firma Härter zeigt Maria Michali. Foto: Ketterl,Archiv

Land und Leute: Glanzleistung bei der Debatte übers Leuchtturmprojekt

Der Macht des Wortes waren sich die Kreisräte ganz sicher bewusst, als sie über das ins Auge gefasste Zentrum für Präzisionstechnik in Pforzheim berieten. Eine glänzende Diskussion, selten ist ein Streitfall so gründlich erörtert worden. Keine Frage: Die Kommunalpolitiker aus dem Enzkreis sagten wie Landrat Karl Röckinger: Dieses Vorhaben hat eine hohe Bedeutung für die regionale Wirtschaft. Doch für die Kreisräte ist bei diesem Leuchtturmprojekt der Weg das Ziel. Und im Stile vereinigter Hüttenwerke waren die Fraktionen nicht bereit, Röckingers Marschplan zu folgen. Der Antrag des Landrats sah einen Beitrag von insgesamt rund einer halben Million Euro für die Stadt vor. In der Kreispolitik ist so ein strikter Gegenkurs zur Verwaltung äußerst selten. Aber in diesem Fall spielte das schwierige Verhältnis des Landkreises zur Großstadt wieder einmal eine große Rolle.

Liebe Leserin, lieber Leser

dieser Artikel ist Bestandteil unseres Angebots PZ-news+. Als Abonnent von PZ-news+können Sie Artikel in unbegrenzter Anzahl lesen und das Angebot von PZ-news inklusive allen Premium-Artikeln in vollem Umfang nutzen. Abonnenten unserer digitalen Angebote* können sich direkt unten einloggen.

Registrieren Sie sich jetzt für PZ-news+ und erhalten Sie sofortigen Zugang!

für alle
Nicht-Abonnenten

4,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

Ergänzungsangebot für
Abonnenten der Pforzheimer Zeitung

0,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

für alle Abonnenten
der digitalen Angebote

kostenfrei
Zum Login
Weitere Abo-Angebote

* Wenn Sie unsere digitalen Angebote bereits nutzen, erhalten Sie kostenfreien Zugang zu PZ-news+. Sie können sich einfach mit Ihren bisherigen Zugangsdaten einloggen