nach oben
Heinz-Jürgen Klutz und sein Sohn Ulrich: Im Getränkehandel in Königsbach sind die beiden immer willkommen. Foto: Mayer-Reichard
Heinz-Jürgen Klutz und sein Sohn Ulrich: Im Getränkehandel in Königsbach sind die beiden immer willkommen. Foto: Mayer-Reichard
45 Stufen sind zu erklimmen, bis die Haustür erreicht ist. Foto: Mayer-Reichard
45 Stufen sind zu erklimmen, bis die Haustür erreicht ist. Foto: Mayer-Reichard
Lange geübt: Das Einsteigen ins Auto. Foto: Mayer-Reichard
Lange geübt: Das Einsteigen ins Auto. Foto: Mayer-Reichard

Reportage: So lebt ein Ispringer mit seinem schwerstbehinderten Sohn

Ispringen/Pforzheim. „Hallo Ulrich, wie geht’s Dir denn?“, begrüßt Heinz-Jürgen Klutz seinen Sohn. Er nimmt ihn an der Hand, spricht kurz mit der Betreuerin, und dann geht es heim. Es wirkt ein bisschen so, als würde er sein kleines Kind von der Kita abholen. Aber Ulrich Klutz ist kein kleines Kind mehr. Der Sohn des früheren Lebenshilfe-Vorsitzenden Heinz-Jürgen Klutz ist vor kurzem 41 Jahre alt geworden. Er ist von Geburt an schwerst behindert und wohnt seit rund 20 Jahren im Kappelhof, einer Einrichtung der Caritas Pforzheim, die sich um Menschen wie ihn kümmert.

Liebe Leserin, lieber Leser

dieser Artikel ist Bestandteil unseres Angebots PZ-news+. Als Abonnent von PZ-news+können Sie Artikel in unbegrenzter Anzahl lesen und das Angebot von PZ-news inklusive allen Premium-Artikeln in vollem Umfang nutzen. Abonnenten unserer digitalen Angebote* können sich direkt unten einloggen.

Registrieren Sie sich jetzt für PZ-news+ und erhalten Sie sofortigen Zugang!

für alle
Nicht-Abonnenten

4,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

Ergänzungsangebot für
Abonnenten der Pforzheimer Zeitung

0,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

für alle Abonnenten
der digitalen Angebote

kostenfrei
Zum Login
Weitere Abo-Angebote

* Wenn Sie unsere digitalen Angebote bereits nutzen, erhalten Sie kostenfreien Zugang zu PZ-news+. Sie können sich einfach mit Ihren bisherigen Zugangsdaten einloggen