nach oben
Die Landratswahl 2011 war einfach. Jürgen Kurz (rechts) gratulierte Karl Röckinger, dem einzigen Kandidaten, mit Blumen zum Erfolg. Foto: Ketterl, Archiv
Die Landratswahl 2011 war einfach. Jürgen Kurz (rechts) gratulierte Karl Röckinger, dem einzigen Kandidaten, mit Blumen zum Erfolg. Foto: Ketterl, Archiv

Warten auf Post: Wer bewirbt sich als Röckinger-Nachfolger?

Enzkreis. So, jetzt aber ran an den Speck: Am Freitag hat der Enzkreis mit einer Anzeige im „Staatsanzeiger“ darüber informiert, dass die Stelle „der Landrätin/des Landrats“ zu besetzen ist. Amtsinhaber Karl Röckinger geht Ende Januar in den Ruhestand. In den vier Wochen bis zum 23. Oktober können Bewerber ihre Unterlagen bei Kreisrat Jürgen Kurz (Freie Wähler), dem Vorsitzenden des Wahlausschusses einreichen. Am ersten Tag der Frist ging allerdings noch keine Post im Landratsamt ein. Dabei sind drei Kandidaten im Gespräch.

Liebe Leserin, lieber Leser

dieser Artikel ist Bestandteil unseres Angebots PZ-news+. Als Abonnent von PZ-news+können Sie Artikel in unbegrenzter Anzahl lesen und das Angebot von PZ-news inklusive allen Premium-Artikeln in vollem Umfang nutzen. Abonnenten unserer digitalen Angebote* können sich direkt unten einloggen.

Registrieren Sie sich jetzt für PZ-news+ und erhalten Sie sofortigen Zugang!

für alle
Nicht-Abonnenten

4,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

Ergänzungsangebot für
Abonnenten der Pforzheimer Zeitung

0,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

für alle Abonnenten
der digitalen Angebote

kostenfrei
Zum Login
Weitere Abo-Angebote

* Wenn Sie unsere digitalen Angebote bereits nutzen, erhalten Sie kostenfreien Zugang zu PZ-news+. Sie können sich einfach mit Ihren bisherigen Zugangsdaten einloggen