nach oben
Der Karlsruher SC ist unter Trainer Alois Schwartz durchgestartet und wieder in Schlagdistanz zur Spitzengruppe. Foto: dpa
Der Karlsruher SC ist unter Trainer Alois Schwartz durchgestartet und wieder in Schlagdistanz zur Spitzengruppe. Foto: dpa

KSC-Trainer Alois Schwartz: „Man muss die Realitäten im Blick haben“

Karlsruhe. Genau drei Monate ist es her, da stand der Karlsruher SC in der Nacht vom 23. zum 24. September kurzzeitig auf dem letzten Tabellenplatz der 3. Liga. Dabei waren die Badener als Topfavorit in die Spielzeit gegangen. Seither hat sich viel getan. Der Karlsruher SC ist unter Trainer Alois Schwartz durchgestartet und wieder in Schlagdistanz zur Spitzengruppe. Im Interview mit PZ-Redakteur Udo Koller zieht der KSC-Trainer eine erste Bilanz.

Liebe Leserin, lieber Leser

dieser Artikel ist Bestandteil unseres Angebots PZ-news+. Als Abonnent von PZ-news+können Sie Artikel in unbegrenzter Anzahl lesen und das Angebot von PZ-news inklusive allen Premium-Artikeln in vollem Umfang nutzen. Abonnenten unserer digitalen Angebote* können sich direkt unten einloggen.

Registrieren Sie sich jetzt für PZ-news+ und erhalten Sie sofortigen Zugang!

für alle
Nicht-Abonnenten

4,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

Ergänzungsangebot für
Abonnenten der Pforzheimer Zeitung

0,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

für alle Abonnenten
der digitalen Angebote

kostenfrei
Zum Login
Weitere Abo-Angebote

* Wenn Sie unsere digitalen Angebote bereits nutzen, erhalten Sie kostenfreien Zugang zu PZ-news+. Sie können sich einfach mit Ihren bisherigen Zugangsdaten einloggen