nach oben
Künstliches Hackfleisch – entstanden durch im Labor gezüchtete tierische Muskelzellen – ist bereits heute möglich. Ein Steak, das so aussieht und schmeckt wie das echte gibt es dagegen noch nicht.
Künstliches Hackfleisch – entstanden durch im Labor gezüchtete tierische Muskelzellen – ist bereits heute möglich. Ein Steak, das so aussieht und schmeckt wie das echte gibt es dagegen noch nicht.

Gezüchtet aus Stammzellen von Kühen: Fleisch aus dem Labor

Schnitzel, Hühnerbrust, Würstchen: Fleisch gehört zum liebsten Essen der Deutschen. Doch die Massentierhaltung fordert ihren Tribut von Tier und Umwelt. Forscher züchten daher Fleisch im Labor – und hoffen auf viele künftige Käufer.

Liebe Leserin, lieber Leser

dieser Artikel ist Bestandteil unseres Angebots PZ-news+. Als Abonnent von PZ-news+können Sie Artikel in unbegrenzter Anzahl lesen und das Angebot von PZ-news inklusive allen Premium-Artikeln in vollem Umfang nutzen. Abonnenten unserer digitalen Angebote* können sich direkt unten einloggen.

Registrieren Sie sich jetzt für PZ-news+ und erhalten Sie sofortigen Zugang!

für alle
Nicht-Abonnenten

4,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

Ergänzungsangebot für
Abonnenten der Pforzheimer Zeitung

0,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

für alle Abonnenten
der digitalen Angebote

kostenfrei
Zum Login
Weitere Abo-Angebote

* Wenn Sie unsere digitalen Angebote bereits nutzen, erhalten Sie kostenfreien Zugang zu PZ-news+. Sie können sich einfach mit Ihren bisherigen Zugangsdaten einloggen