nach oben
Brigitte Augenstein ist die Chefin des „Goldenen Ochsen“. Foto: Meyer
Brigitte Augenstein ist die Chefin des „Goldenen Ochsen“. Foto: Meyer

Goldener Ochsen in Keltern: Keine Abstriche bei der Qualität der Produkte

„Feldsalat gibt’s heute nicht“, sagt Brigitte Augenstein – „hab’ ihn zurückgehen lassen, die Qualität hat nicht gepasst.“ Also keine „Sonnenwirbele“ mit Kracherle an diesem Abend zur Vorspeise. Schade – aber dass die Wirtin des „Goldenen Ochsen“, die heute selbst am Herd steht (ansonsten Schwester Sabine), nicht den nächstbesten, sondern den optimalen Rohstoff verarbeiten will, imponiert uns. Es wird – wieder einmal – ein Besuch, der uns nicht reuen wird.

Liebe Leserin, lieber Leser

dieser Artikel ist Bestandteil unseres Angebots PZ-news+. Als Abonnent von PZ-news+können Sie Artikel in unbegrenzter Anzahl lesen und das Angebot von PZ-news inklusive allen Premium-Artikeln in vollem Umfang nutzen. Abonnenten unserer digitalen Angebote* können sich direkt unten einloggen.

Registrieren Sie sich jetzt für PZ-news+ und erhalten Sie sofortigen Zugang!

für alle
Nicht-Abonnenten

4,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

Ergänzungsangebot für
Abonnenten der Pforzheimer Zeitung

0,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

für alle Abonnenten
der digitalen Angebote

ohne Aufpreis
Zum Login
Weitere Abo-Angebote

* Wenn Sie unsere digitalen Angebote bereits nutzen, erhalten Sie kostenfreien Zugang zu PZ-news+. Sie können sich einfach mit Ihren bisherigen Zugangsdaten einloggen