nach oben
Klein, aber hochgiftig: Die Insel-Lanzenotter. Foto: Nayeryouakim
Klein, aber hochgiftig: Die Insel-Lanzenotter. Foto: Nayeryouakim

Kolumne „Ludwigs Tierleben“: Die Schlangeninsel

Rund 33 Kilometer vor der brasilianischen Südostküste ist eine Insel namens Queimada Grande gelegen, die auf der Welt einmalig ist. Diese Insel besitzt nämlich die höchste Dichte an lebensgefährlichen Giftschlangen auf der Welt und gilt deshalb als eine der gefährlichsten Inseln der Welt. Das spiegelt sich auch in ihrem zweiten Namen – „Insel des Todes“ – wieder.

Liebe Leserin, lieber Leser

dieser Artikel ist Bestandteil unseres Angebots PZ-news+. Als Abonnent von PZ-news+können Sie Artikel in unbegrenzter Anzahl lesen und das Angebot von PZ-news inklusive allen Premium-Artikeln in vollem Umfang nutzen. Abonnenten unserer digitalen Angebote* können sich direkt unten einloggen.

Registrieren Sie sich jetzt für PZ-news+ und erhalten Sie sofortigen Zugang!

für alle
Nicht-Abonnenten

4,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

Ergänzungsangebot für
Abonnenten der Pforzheimer Zeitung

0,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

für alle Abonnenten
der digitalen Angebote

ohne Aufpreis
Zum Login
Weitere Abo-Angebote

* Wenn Sie unsere digitalen Angebote bereits nutzen, erhalten Sie kostenfreien Zugang zu PZ-news+. Sie können sich einfach mit Ihren bisherigen Zugangsdaten einloggen