nach oben
Auch in der Tierwelt gibt es Albinismus. Foto: dpa-Archiv
Auch in der Tierwelt gibt es Albinismus. Foto: dpa-Archiv

Kolumne Ludwigs Tierleben: So gefährdet sind Albinos im Tierreich

Schneeweiße Haare und leuchtend rote Augen – nicht nur bei uns Menschen, sondern auch bei zahlreichen Tierarten tritt ein sogenannter Albinismus auf. Ein Gendefekt, der darauf beruht, dass bei den Betroffenen das Gen fehlt, dass für die Produktion des Hautfarbstoffs Melanin verantwortlich ist.

Liebe Leserin, lieber Leser

dieser Artikel ist Bestandteil unseres Angebots PZ-news+. Als Abonnent von PZ-news+können Sie Artikel in unbegrenzter Anzahl lesen und das Angebot von PZ-news inklusive allen Premium-Artikeln in vollem Umfang nutzen. Abonnenten unserer digitalen Angebote* können sich direkt unten einloggen.

Registrieren Sie sich jetzt für PZ-news+ und erhalten Sie sofortigen Zugang!

für alle
Nicht-Abonnenten

4,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

Ergänzungsangebot für
Abonnenten der Pforzheimer Zeitung

0,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

für alle Abonnenten
der digitalen Angebote

ohne Aufpreis
Zum Login
Weitere Abo-Angebote

* Wenn Sie unsere digitalen Angebote bereits nutzen, erhalten Sie kostenfreien Zugang zu PZ-news+. Sie können sich einfach mit Ihren bisherigen Zugangsdaten einloggen