nach oben
Gorilladame Mimi aus der Stuttgarter Wilhelma zog erst ihr achtes Baby selbst auf. Sie verstieß sieben Kinder, um die sich Pfleger kümmerten. Foto: dpa-Archiv
Gorilladame Mimi aus der Stuttgarter Wilhelma zog erst ihr achtes Baby selbst auf. Sie verstieß sieben Kinder, um die sich Pfleger kümmerten. Foto: dpa-Archiv

Ludwigs Tierleben: Grausame Tiermütter

Solche Schlagzeilen tauchen immer wieder in den Medien auf: „Löwenbaby von Mama verstoßen“, „Von der Mutter verstoßenes Tigerbaby von Dackel aufgezogen“ oder „Eisbärmutter frisst ihre beiden Jungen“. Aber worin liegt der Grund für ein solches Verhalten? Warum sind manche Tiermütter derart brutal?

Liebe Leserin, lieber Leser

dieser Artikel ist Bestandteil unseres Angebots PZ-news+. Als Abonnent von PZ-news+können Sie Artikel in unbegrenzter Anzahl lesen und das Angebot von PZ-news inklusive allen Premium-Artikeln in vollem Umfang nutzen. Abonnenten unserer digitalen Angebote* können sich direkt unten einloggen.

Registrieren Sie sich jetzt für PZ-news+ und erhalten Sie sofortigen Zugang!

für alle
Nicht-Abonnenten

4,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

Ergänzungsangebot für
Abonnenten der Pforzheimer Zeitung

0,99 Euro/Monat
Jetzt bestellen

für alle Abonnenten
der digitalen Angebote

kostenfrei
Zum Login
Weitere Abo-Angebote

* Wenn Sie unsere digitalen Angebote bereits nutzen, erhalten Sie kostenfreien Zugang zu PZ-news+. Sie können sich einfach mit Ihren bisherigen Zugangsdaten einloggen