760_0900_101525_Ellis_Lucifer.jpg
Lucifer (Tom Ellis) und die Polizistin Chloe (Lauren German) jagen zusammen Verbrecher in L.A..  Foto: ProSieben 

Kolumne: So cool ist die Serie „Lucifer“ - oder auch nicht

Lucifer Morningstar ist der Teufel, der Herrscher der Hölle, der abtrünnige Engel, verstoßen aus dem Himmel, um im Fegefeuer über die armen Seelen zu herrschen. Doch Lucifer langweilt sich, er will etwas erleben – und geht unerlaubterweise in den Ruhestand. Er lässt sich in Los Angeles nieder, amüsiert sich in seinem Nachtclub, feiert eine Party nach der anderen.

Ein Leben ganz nach Lucifers Geschmack, wäre da nicht sein Bruder Amenadiel, ein Engel, der damit beauftragt wurde, Lucifer wieder auf den höllischen Thron zu setzen.

Die US-amerikanische Serie „Lucifer“ überzeugt vor allem mit viel Humor und fast schon

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?