760_0900_100575_20190430_195403.jpg

Kolumne "Spiele-Ecke": Wer war’s?

Tatort-Fans, Hobby-Detektive und Räuber-und-Gendarm-Liebhaber aufgepasst: Dieses Spiel könnte etwas für Sie sein. Bei „Sieben unter Verdacht“ aus dem Gmeiner-Verlag ermitteln die Spieler in einem Mordfall. Es gibt sieben Verdächtige. Aber wer von ihnen sind die zwei bis fünf Täter auf der verdeckt liegenden Karte, wer ist unschuldig?

Um das herauszufinden, nehmen die gemeinsam agierenden Spieler eine erste Gegenüberstellungskarte zur Hand. Auf jeder sind mehrere Verdächtige zu sehen – und eine runde Öffnung. Wird diese Karte auf die Täterkarte gelegt, sind durch diese

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?