760_0900_98431_P1040939.jpg
Der vitruvianische Mensch empfängt den Besucher in Leonardo da Vincis Heimatstadt in der Toskana.

Leonardo auf Schritt und Tritt: Zu Besuch in jenem Ort, an dem alles begann

Er hat vom Fliegen geträumt und das Fürchten gelehrt: Leonardo da Vinci, dessen Tod sich in dieser Woche zum 500. Mal jährt, ist ein Universalgenie, das PZ-Redakteurin Anke Baumgärtel fasziniert seit ihrem ersten Besuch im Florentiner Dom. Inzwischen hat sie nicht nur Mona Lisa einen Besuch in Paris abgestattet, sie hat sich auch in Italien auf Spurensuche begeben. Hat jenen Ort in der Toskana bereist, an dem 1452 alles begann: Vinci.

Grillen zirpen, die Sonne brennt. Wer diesen abgeschiedenen Ort inmitten von Olivenhainen besucht, für den

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?