760_0900_129702_Ichsagmalso_Insta_Hochwasser.jpg
Von wegen anonymes Internet: Auf Instagram dreht sich gerade alles um die schnelle Hilfe für die Hochwasseropfer.  Foto: PZ-Archiv; picture alliance/ dpa/dpa-tmn | Catherine Waibel 

Sozial vernetzt: Große Hilfsbereitschaft auf Instagram nach Hochwasserkatastrophe

"Hilfe für die Opfer der Hochwasserkatastrophe in Teilen Deutschlands kommt von überall – auch aus den sozialen Netzwerken. Zahlreiche größere und kleinere Accounts auf Instagram rufen zum Spenden auf, teilen Seiten, auf denen das getan werden kann, und Informationen, wo noch was dringend gebraucht wird oder sogar, wo Menschen unterkommen können, die alles verloren haben. Viele sind auch selbst betroffen.

Ein Meinungsbeitrag von PZ-Redakteurin Julia Falk

Durch ihre teils große

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?