nach oben
Ein schwerer Unfall hat sich gegen 14 Uhr zwischen Neuhausen und Steinegg ereignet. © Ketterl
07.07.2016

18-Jährige mit Fahrfehler: Auto schanzt meterweit und brennt aus

Neuhausen. Nur einmal auf der L573 zwischen Steinegg und Neuhausen unweit der Wendelinskapelle ganz kurz von der Fahrbahn abgekommen und schon segelte eine 18-jährige Skoda-Fahrerin mit ihrem Auto durch die Luft, das alles inklusive Überschlag und Landung auf dem Fahrzeugdach. Das dicke Ende kam kurz danach: Das Auto brannte am Donnerstag gegen 14 Uhr aus.

Bildergalerie: Heftiger Unfall zwischen Neuhausen und Steinegg - Auto überschlägt sich und brennt aus

Um 13.45 Uhr war die von Steinegg kommende Fahranfängerin etwa auf halber Strecke in Richtung Neuhausen ausgangs einer Linkskurve nach rechts in den Graben geraten. Dabei überschlug sich ihr Auto, prallte gegen zwei Bäume und blieb nach etwa 100 Metern auf dem Dach in einem Getreidefeld liegen. Eine Frau und ein Mann, die in einem entgegenkommenden Auto saßen, hielten an und halfen der jungen Fahrerin und ihrer ebenfalls 18-jährigen Beifahrerin aus dem demolierten Fahrzeug. Nach ersten Informationen sollen Ersthelfer auch versucht haben, das in Brand geratene Auto mit einem Feuerlöscher aus einem Linienbus zu löschen. Dieser schien jedoch nach einer Zeugenaussage nicht funktionsfähig gewesen zu sein. Die Freiwilllige Feuerwehr Neuhausen konnte schließlich den Fahrzeugbrand löschen, bevor er sich in die Fläche ausbreiten konnte.

Die beiden jungen Frauen in dem Skoda wurden laut Polizei wie durch ein Wunder nur mittelschwer verletzt. Der angeforderte Rettungshubschrauber kam daher nicht zum Einsatz. Die Verletzten wurden mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Vor Ort waren ein Notarzt und zwei Rettungswagen.