nach oben
Lebensretter geehrt: Polizeirat Raphael Fiedler (links), Leiter des Verkehrskommissariats Pforzheim, und Polizeidirektor Peter Roth (rechts), Leiter Verkehrspolizeidirektion des Polizeipräsidiums Karlsruhe, lobten Angelika und Robert Kleine-Homann für ihren beherzten Eingriff nach einem Unfall.
 
Lebensretter geehrt: Polizeirat Raphael Fiedler (links), Leiter des Verkehrskommissariats Pforzheim, und Polizeidirektor Peter Roth (rechts), Leiter Verkehrspolizeidirektion des Polizeipräsidiums Karlsruhe, lobten Angelika und Robert Kleine-Homann für ihren beherzten Eingriff nach einem Unfall.   © Polizei
18.11.2014

18-Jährigen aus brennendem Auto gezogen: Lebensretter geehrt

Pforzheim/Gechingen. Sie handelten schnell, konsequent und mutig und retteten so am Samstagmittag, 25. Oktober, im Landkreis Calw einem 18-jährigen Autofahrer das Leben. Angelika und Robert Kleine-Homann aus dem Landkreis Böblingen wurden jetzt für ihre Heldentat vom Polizeipräsidium Karlsruhe beim Verkehrskommissariat in Pforzheim geehrt.

Der Fahranfänger war ohne Fremdeinwirkung in einer kurvenreichen Waldstrecke bei Gechingen von der Fahrbahn abgekommen. Sein Fahrzeug überschlug sich und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Der Mann verletzte sich dabei schwer und konnte sich selbst nicht aus dem Wagen befreien. Währenddessen fing das Auto Feuer.

Das Ehepaar aus dem Landkreis Böblingen wurde auf den Unfall aufmerksam und handelte schnell. Während der Mann weiterfuhr, um telefonisch Polizei und Rettungsdienste zu verständigen, blieb die Frau vor Ort. Sie erkannte die Situation und zog den Verunglückten aus dem brennenden Auto. Dabei brachte sie auch sich selbst in Gefahr. Kurz nachdem die Rettung erfolgte, brannte das Auto völlig aus. Damit hatte sie dem 18-Jährigen das Leben gerettet.

Am Montag wurde die Frau für ihr Handeln vom Polizeipräsidium Karlsruhe beim Verkehrskommissariat in Pforzheim geehrt. In einer kleinen Feierstunde übergab der Leiter der Verkehrspolizeidirektion Karlsruhe, Polizeidirektor Roth, der 56-jährigen Angelika Kleine-Homann ein Dankschreiben des Polizeipräsidenten. Auch ihr Ehemann Robert Kleine-Homann wurde für seine Hilfe geehrt. „Ich würde es wieder tun“, sagte die Lebensretterin an. Erst nach der Rettungsaktion sei ihr die Gefahrensituation so richtig bewusst geworden.