nach oben
© Symbolbild: dpa
11.01.2018

18-Jähriger zu schnell in die Kurve: In Gegenverkehr geschleudert

Ostelsheim. Ein 18-jähriger Fahranfänger hatte am Mittwoch auf der L183 zwischen Ostelsheim und Althengstett wohl sein Tempo unter- und seine Fahrkünste überschätzt und daher im Gegenverkehr einen Unfall in Höhe des Bahnübergangs verursacht. Zwei Personen wurden dabei leicht verletzt.

Der 18-Jährige kam mit seinem Opel aus Richtung Ostelsheim und fuhr mit nicht angepasster Geschwindigkeit in die Kurve vor dem dortigen Bahnübergang. Er verlor die Kontrolle über den Opel und schleuderte in den Gegenverkehr. Die entgegenkommende 46-Jährige konnte einen Zusammenstoß mit ihrem BMW nicht mehr vermeiden und prallte frontal in die Beifahrerseite des Opels. Durch den Unfall wurden beide leicht verletzt. An den Autos entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 13.000 Euro.