nach oben
20.09.2017

18-jähriger Beifahrer zieht Handbremse während der Fahrt

Nagold. Beifahrer sind eine ganz spezielle Sorte Mensch. Besserwisserisch, überängstlich, schwatzhaft, unfähig, Landkarten zu lesen oder den richtigen Musikgeschmack zu haben. Und dann gibt es die beifahrenden Zeitgenossen, die unvermittelt aus was für Gründen auch immer aktiv ins Fahrgeschehen eingreifen. Und das kann gefährlich werden, wie ein Unfall am Dienstagabend in Nagold beweist.

Ein 18-Jähriger war als Beifahrer in einem Opel von Haiterbach nach Gündringen unterwegs, als er sich um 19.30 Uhr einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr leistete. Der junge Mann zog unvermittelt die Handbremse, so dass die Hinterräder blockierten und das Fahrzeug ins Schleudern geriet. Der 18-jährige Opel-Fahrer verlor die Kontrolle über sein Auto, schleuderte in eine Böschung, streifte einen Baum und blieb schließlich auf der Fahrbahn stehen.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Sachschaden wird auf rund 1.500 Euro geschätzt.