Polizeikontrolle8
Als der 19-Jährige die Polizeibeamten bemerkte, flüchtete er.

19-Jähriger flüchtet vor Polizeikontrolle und kracht gegen Baum – schwer verletzt

Birkenfeld. Ein 19-jähriger VW-Fahrer ist am frühen Samstagmorgen vor einer Polizeistreife geflüchtet, gegen einen Baum gekracht und mitsamt seinem Beifahrer schwer verletzt worden. 

Die Polizei wollte den Fahrer gegen 3.30 Uhr kontrollieren, weil die Beamten ihn mit einer Flasche Bier in der Hand gesehen hatten. Als der junge Mann das Polizeifahrzeug bemerkte, ergriff er plötzlich in Richtung Neuenbürg die Flucht. 

Bei der anschließenden Verfolgung wurde der Flüchtende kurzzeitig aus den Augen verloren, als er über einen Waldweg flüchtete. Die Polizei sichtete das Fahrzeug erst später wieder im Bereich des Birkenfelder Friedhofs. Dort war der Fahrer alleinbeteiligt mit einem Baum kollidiert. 

Der 19 Jahre alte Fahrer saß mit dem gleichaltrigen Beifahrer noch im Fahrzeug. Der Fahrer war verletzt und kurzzeitig nicht ansprechbar. Der Beifahrer war schwer verletzt eingeklemmt und konnte ohne Hilfe nicht befreit werden. Erst durch die alarmierte Feuerwehr war es möglich, den Mitfahrer aus dem verunfallten Fahrzeug zu retten.

In der Atemluft des Fahrers wurde Atemalkohol festgestellt, weshalb bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Am verunfallten und später abgeschleppten Polo entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 2.500 Euro.