nach oben
Vier Verletzte forderte ein Auffahrunfall am Stauende vor der Dauerbaustelle bei Remchingen.
Vier Verletzte forderte ein Auffahrunfall am Stauende vor der Dauerbaustelle bei Remchingen. © Polizei
24.10.2011

19-Jährige kracht vor Dauerbaustelle auf Stauende

Remchingen. Zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren Schwer- und Leichtverletzten kam es auf der A8 bei Remchingen in Fahrtrichtung Karlsruhe. Eine 19-Jährige war auf das Ende eines Staus vor der Dauerbaustelle aufgefahren.

Am Samstag um 12.09 Uhr erkannte eine 19-jährige VW-Fahrerin aus Osnabrück zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-West und Karlsbad das Stauende vor der Dauerbaustelle zu spät und krachte in den vor ihr fahrenden BMW eines 21-Jährigen aus Schelklingen. Bei dem Zusammenstoß wurden die Unfallverursacherin und eine 30-jährige Beifahrerin im BMW leicht sowie zwei Mitfahrer im Fahrzeug der Unfallverursacherin im Alter von jeweils 20 Jahren schwer verletzt.

Die verletzten Personen mussten durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus eingeliefert werden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 11.000 Euro. Aufgrund der Bergungsmaßnahmen kam es zu einer Staubildung von bis zu elf Kilometern. pol